Nassim Taleb: Debt increases tail-risk

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Nassim Taleb ist einer der besten Denker zum Thema „Risiko“. Seine Bücher sind Bestseller (Der Schwarze Schwan, Antifragilität). In diesem Bloomberg-Interview diskutiert er die Wirkung von Schulden:

  • Schulden erhöhen das Risiko von Unfällen (Tail Risk); egal ob es Schulden von Staaten, privaten Haushalten oder Unternehmen sind.
  • Je höher die Schulden, desto höher die Gefahr einer „Katastrophe“.
  • Greenspan hat mit seiner Geldpolitik die Grundlage für diesen Schuldenanstieg gelegt.
  • Regierungen sollten Risiko begrenzen und nicht durch Staatsschulden und Notenbankpolitik erhöhen.
  • Die Geschichte seit Mesopotamien zeigt, dass Schulden krisenverstärkend wirken.
  • Schulden sind nicht gut für Wachstum. Selbst Keynes hätte nicht empfohlen, heute QE zu machen.
  • In 2008 haben Banken fünf Billionen verloren. Entspricht allen historischen Gewinnen kumuliert. Zeigt die Dimensionen des Risikos.
  • QE wirkt wie Schmerzmittel gegen Krebs. Es hat nichts fundamental bewirkt und nur den Reichen genutzt, während die Mittelschicht verloren hat.

Schulden können kein Wachstum kaufen – erhöhen aber das Risko von Tail Risks erheblich.

Bloomberg: Nassim Taleb: Debt increases tail-risk, 17. November 2013

0 Kommentare

Dein Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Schreiben Sie etwas dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.