US companies are carrying far more net debt than in 2007

Hartnäckig hält sich die Meinung, dass die Unternehmen die gute wirtschaftliche Lage und die tiefen Zinsen dazu genutzt hätten, ihre Bilanzen in Ordnung zu bringen. Vor allem in den USA wird mit Blick auf die hohen Bestände an liquiden Mitteln immer betont, wie solide die Unternehmen dastehen und welch großes Potential für Investitionen besteht. Schon […]

It Is Informed Optimism To Wait For The Rain

Regelmässig verweise ich auf die Überbewertung an den Finanzmärkten. Auch John Hussman habe ich schon mehrfach zitiert. Hier seine neueste Analyse: „It is incorrect to believe that the 2008-2009 market plunge and financial crisis were caused by the housing bubble. The housing bubble was merely the expression of a very specific underlying dynamic. The true […]

Younger generations may well be in for a bumpy economic ride

Passend zu unseren Gedanken zum Thema „Glas halb leer oder halb voll“, mit Blick auf zukünftige Produktivitätsgewinne ein Beitrag von Professor Rogoff im guardian. Er beschreibt die enormen Herausforderungen, vor denen die Industrieländer stehen. Alterung, unhaltbare finanzielle Versprechungen, Klimawandel. Er verweist darauf, dass der Kapitalismus (ich würde sagen, das schuldenbasierte Kettenbriefsystem) höchst erfolgreich bei der […]

Das Glas ist halb voll

Die Argumente von Robert Gordon zur nachlassenden Innovationskraft haben wir schon mehrfach thematisiert. Hier eine gute Zusammenfassung aus der FINANZ und WIRTSCHAFT. Tenor: „Dass ein schlechtes Schulsystem oder ein extremes Maß an Ungleichheit Wachstum eher hemmt als fördert, ist wohl unbestritten. Aber dass die Gegenkräfte so stark einwirken, dass wir in den nächsten Jahrzehnten ins […]

Die Bildungsmisere – Beispiel Washington

Bildung ist für eine schrumpfende Bevölkerung der entschiedene Rohstoff, um den Wohlstand zu sichern. Gerade in einer Welt mit zunehmendem internationalen Wettbewerb. Vor kurzem habe ich von der schlechten Leistung englischer Akademikerkinder im Vergleich zu asiatischen Kindern berichtet. Hier nun ein Blick in die USA (NZZ): „Unter dem Titel «Das Zeugnis der Nation» (The Nation’s […]

Wallets Wide Shut

Diverse Male habe ich die Frage diskutiert: „Warum investieren wir nicht?“, bezogen auf Deutschland, aber auch auf die westliche Welt gesamthaft. Nun beschäftigt sich Mohamed El-Erian (bis vor kurzem CEO vom Investmentmanager PIMCO, der zur Allianz gehört) mit dem Thema. Statt zu investieren, haben US-Unternehmen 2013 immerhin für 600 Milliarden Dollar Aktien zurückgekauft. Und nicht […]

Wie schlimm sind die Unterschiede zwischen Arm und Reich?

bto hat verschiedentlich das Thema Vermögensverteilung thematisiert. Gerade die Geldpolitik der Notenbanken hat in den letzten Jahren vor allem die Vermögensbesitzer begünstigt, war es doch das explizite Ziel, über den Vermögenseffekt die Wirtschaft zu stimulieren. In einer neuen Studie kommt der IWF zum Schluss, dass eine ungleiche Vermögensverteilung das wirtschaftliche Wachstum hemmt. In die gleiche […]

Nothing can dent the divine right of bankers

Schon vor einiger Zeit habe ich von Studien berichtet, die zeigen, dass Banken nicht nur schaden, wenn sie Unfälle verursachen, sondern strukturell durch falsche Anreize für die besten Köpfe. Je größer der Anteil des Finanzsektors in einer Volkswirtschaft, desto geringer das Wirtschaftswachstum. Obwohl wir uns nunmehr im siebten Jahr der Krise befinden, ist diese bei […]

China’s poorest beat our best pupils

Bevor bei der Lektüre Schadenfreude aufkommt: Auch deutsche Schüler schneiden in internationalen Leistungsvergleichen relativ schlecht ab. Angesichts der Notwendigkeit eine schrumpfende Bevölkerung durch übermäßige Produktivitätszuwächse zu kompensieren und so die Sozialsysteme einigermaßen finanzierbar zu halten, sind dies fatale Nachrichten. Die Kinder von Arbeitern in China schneiden in Mathematiktests besser ab als Akademikerkinder in England. Wow. […]

America risks becoming a Downton Abbey economy

Die zunehmende Ungleichverteilung von Vermögen und Einkommen habe ich mehrmals thematisiert. Auch die Exzesse wurden dokumentiert. Nun beklagt Larry Summers (ja, der von der säkularen Stagnation) die zunehmende Ungleichverteilung in den USA. Er bedauert dabei das Steuerrecht, da seiner Meinung nach ein großer Teil des Reichtums nicht die Folge von überlegener Innovationsfähigkeit und Unternehmertum ist, sondern […]