Geldanlage

Negativzins, Bargeldverbot, Kapitalverkehrskontrollen, Helikoptergeld, Vermögensabgaben: Noch nie war es so schwer, Vermögen zu erhalten. Eine wirtschaftliche Eiszeit steht bevor – mit verheerenden Folgen für die Vermögen.

~ AKTUELL ~

/

Löst General Electric die nächste Finanzkrise aus?

, , , , , , , ,
Dieser Kommentar von mir erschien bei Manager Magazin: General Electric (GE) hat das Zeug, am amerikanischen Markt für Unternehmensanleihen einen Crash auszulösen und die Weltfinanzmärkte in die nächste Krise zu führen. In der letzten…
/

Anschnallen! Globaler Abschwung

, , , ,
Es pfeifen die Spatzen von den Dächern. Die guten Zeiten nähern sich dem Ende. Und die Frage – so zumindest diese Kommentatorin in der FINANCIAL TIMES (FT) – ist nicht, ob es in diesem Herbst crasht, sondern warum es noch nicht gecrasht…
/

Negativzinsen killen das Bankensystem

, , , , , , , , ,
Heute morgen hatten wir unter den 12 Thesen zur negativen Wirkung von Negativzinsen auch den Niedergang des Bankensystems. Auf diesen weist auch die WELT in einem Beitrag hin. Er sit nicht neu, zeigt aber wie sich das Thema immer mehr in das…
/

Schuldenschnitt für Portugal!

, , ,
Irlands Rückkehr an den Kapitalmarkt gilt als Beweis, dass die bittere Medizin der Euroretter anschlägt. Die Finanzmärkte jubeln, und die Anleihen der Krisenländer sind gesucht, wie die FT vermeldet: Ireland starts a eurozone bond party…
/

Lunte am Pulverfass

, , ,
Ich habe Wirkung und Nebenwirkung der aggressiven Geldpolitik der letzten Jahre mehrfach thematisiert. Eine wesentliche Folge ist die zunehmende Konzentration von Vermögen.  beyond the obvious hat keinerlei Probleme mit Wohlstand und Reichtum.…
/

Wachsende Risiken im neusten «Great Game»

, , ,
Die NZZ mit einem Blick auf die Risiken der Weltwirtschaft in 2014: China, das neue "Great Game" (womit die zunehmende Bedeutung der ost- und südchinesischen Meere für Handel und Rohstoffe und auch die Bemühungen, den Renminbi als Weltwährung…
/

QE ist kein Gelddrucken - erklärt mit doppelter Buchführung

, , , ,
Die traditionelle Volkswirtschaftslehre blendet die Wirkung von Zins, Geld und Kredit weitgehend aus. Nicht verwunderlich, spricht man doch sogar von einem „Geldschleier“, den es zu lüften gälte, um das wirklich Wichtige zu sehen und zu…
/

IWF-Studie drängt auf rasche Enteignung der Sparer in Europa

, , , , ,
Die DEUTSCHEN WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN greifen das neue Paper von Reinhart/Rogoff auf und erinnern in diesem Zusammenhang an meine ersten Gedanken dazu aus dem Jahr 2011 und das kürzlich geführte Interview. In dem Paper machen die Autoren klar,…
/

2014 outlook: Market melt-up

, ,
Wir haben die verschiedenen Sichtweisen auf die Bewertung der Aktienmärkte in den letzten Monaten breit diskutiert. Immer noch lesenswert: Blackrocks Warnung vor überteuerten Aktien Grant Williams Appell "mutig zu sein" - also auszusteigen John…
/

Fed wins battle of the exit – for now

, ,
Mohamed El-Erian, der ägyptisch stämmige CEO des größten Anleiheninvestors der Welt, PIMCO, hat wie sein Kollege Bill Gross einen sehr klaren Blick auf die Entwicklung von Wirtschaft und Kapitalmärkten. In diesem Blogbeitrag für die FT…
/

Umschuldung, Inflation, Repression: wie Europa seinen Schuldenberg loswerden könnte

, , , ,
Was ich schon lange sage, nun auch von akademischer Seite: → SPIEGEL ONLINE: Umschuldung, Inflation, Repression: Wie Europa seinen Schuldenberg loswerden könnte, 4. Januar 2014
/

„Landgrabbing“ in Deutschland

, ,
Auch eine Nebenwirkung des billigen Geldes: der Run auf Agrarflächen - sicherlich auch unterstützt durch die wachsende Weltbevölkerung und zugleich schrumpfende Flächen, die für Landwirtschaft zur Verfügung stehen. → F.A.Z.: Der Wettlauf…
/

2014 outlook: Sugar high

, , , ,
Ein weiterer Blick auf 2014 – aus dem Blickwinkel der Fachleute für Fremdfinanzierung. Leonard Tannenbaum, Chef von Fifth Street Management lud im Dezember zu einer Konferenz zu den Aussichten für die Kreditmärkte ein und servierte Kekse.…

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Website weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen