Geldanlage

Negativzins, Bargeldverbot, Kapitalverkehrskontrollen, Helikoptergeld, Vermögensabgaben:
Noch nie war es so schwer, Vermögen zu erhalten. Eine wirtschaftliche Eiszeit steht bevor –
mit verheerenden Folgen für die Vermögen.

Die grosse Illusion

Die FINANZ und WIRTSCHAFT berichtet von dem immer geringeren Anteil an Wertpapieren, die die sogenannten "Market Maker" halten. Folge: "... es wird schwieriger, die Anleihen im Portfolio loszuwerden, und es wird teurer. Es dauert also länger,…

Zinsen hoch oder runter – was kommt?

John Authers beschäftigt sich in der FT mit den Folgen der Zinserhöhungen der Fed, so sie denn kommen. Er beginnt mit der plastischen Beschreibung der zwei Eckpunkte der heutigen Diskussion zur Geldpolitik. Die Kritiker der Geldpolitik…

Fed kicks off global dollar squeeze as Janet Yellen turns hawkish

Mehrmals habe ich den globalen Währungskrieg thematisiert. Es war erklärtes Ziel der Fed, Geldmengenwachstum, Schulden und Inflation zu exportieren, um auf diese Weise die Wettbewerber Amerikas zu schwächen. Es scheint zu klappen. In vielen…

Warum die Eurokrise kein Ende findet

Madame Lagarde warnt erneut vor den Folgen tiefer Inflation: "'Eine hartnäckig niedrige Inflation kann dem Wachstum schwer schaden', sagte die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) am Freitag in Paris. Auch trage sie dazu bei, dass…

When investors are complacent, stupid deals happen

Früher sprach man von der "Milchmädchen-Hausse", um das Ende eines Aktienbooms zu beschreiben. Sobald Milchmädchen oder besser noch die sprichwörtlichen Schuhputzer Aktientipps gaben, war es wirklich an der Zeit auszusteigen. Heute sind…

Global stock markets at risk from Black Swan spike in oil price

Interessante Betrachtung zu den Folgen der geopolitischen Risiken für die Weltwirtschaft und Kapitalmärkte. → The Telegraph: Global stock markets at risk from Black Swan spike in oil price, 22. Juli 2014

«Das Fed sollte am besten nichts mehr tun»

Stephen Roach, ein weiterer Experte für die Weltwirtschaft im Interview mit der FINANZ und WIRTSCHAFT. Zur Notenbankpolitik: "Vor der Finanzkrise, vor allem zwischen 2002 und 2007, betrieb die US-Notenbank eine zu lasche Geldpolitik. Das…

„Die EZB wird zum Schuldentilgungsfonds“

Auf  WiWo.de ein Auszug meines Kommentars für die Printausgabe: „'Die vor zwei Jahren erfolgte Ankündigung, notfalls Staatsanleihen von Krisenländern zu kaufen, habe auch dazu geführt, dass die Verschuldung der Krisenstaaten weiter steige…

„Notenbankpolitik wirkt wie ein Vorschlaghammer“

Sehr gutes Interview. Die Kernthesen teile ich auch. Vertrauensverlust mit hoher Inflation oder Einbruch der Märkte. Zugleich auch die Sicht, dass der Politik keine Grenzen gesetzt sind. Die Highlights:  Fakt ist jedoch, dass die Schuldenstände…

ZURÜCK ZUM
SEITENANFANG

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Website weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen