~ THEMENSPECIAL ~

Hotspot Migration

Europa braucht qualifizierte Zuwanderung, um den Wohlstand zu erhalten. Die aktuelle Flüchtlingskrise kann eine Chance sein. Damit sie es wird, muss noch sehr viel getan werden. Verpasst die Politik das, drohen erhebliche wirtschaftliche und soziale Kosten.

/

Migration: Wir tun nicht, was wir müssten

, , , ,
Immer wieder werden in der Flüchtlingsdebatte – neben allen Folgen für Gesellschaft und Kultur – auch ökonomische Vorteile der Zuwanderung ins Feld geführt. Zuletzt sogar vom Chefvolkswirt der Deutschen Bank, David Folkerts-Landau, in…
/

„Vom Zuchtmeister zum Bittsteller – Deutschlands neue Rolle in Europa“

, , , , , , , , , , ,
Wie die Zeiten sich ändern. Nur wenige Monate ist es her, als ohne Deutschland in Europa nichts ging. Da konnten wir ungeniert den Austritt Griechenlands aus dem Euro fordern und einen Schuldenschnitt für das überschuldete Land als unnötig…
/

Deutsche trauen sich nicht, zur Flüchtlingskrise offen zu reden

, , ,
Meine Sicht auf das Thema Migration habe ich hier schon dargelegt. Es ist eine enorme finanzielle und soziale Herausforderung, bei der wir uns bezüglich des ökonomischen Nutzens nichts vormachen sollten. Weit weniger Flüchtlinge werden sich…
/

Euro und Schengen gescheitert

, , , , , , ,
In meiner Kritik an dem unfundierten Beitrag von Folkerts-Landau in DIE ZEIT habe ich folgendes Fazit zu den Einlassungen der Experten in Sachen Zuwanderung und Euro gezogen: Es werden Behauptungen aufgestellt, ohne diese zu belegen („Flüchtlinge…
/

Lasst sie kommen? – Ich würde Fakten bevorzugen. David Folkerts-Landau vs. Daniel Stelter

,
Migration. Schwieriges Thema. Ich beschränke mich hier bewusst auf die rein ökonomische Seite, Fragen der Folgen für Gesellschaft und Kultur sind sehr berechtigt, aber nicht mein Kerngebiet. Für mich steht im Vordergrund, wie wir unseren…
/

„Wie Deutschland seinen Wohlstand verschleudert“

, , , , , , , , ,
Dieser Beitrag erschien bei manager magazin online. Eigentlich hätte ich ihn auch "Bilanz von 10 Jahren Merkel" nennen können. Natürlich unvollständig, weil nur auf die ökonomischen Aspekte beschränkt. Dazu hätte ich lediglich neben den…
/

„Spott über Berlin“

, , ,
Die F.A.Z. berichtet von einem Treffen ranghoher Politiker aus England, Frankreich und Deutschland. Die „Highlights“: „Auf besonderes Staunen bei Briten wie Franzosen traf das neue Berliner Verständnis staatlicher Souveränität.…
/

„Alle einfach aufnehmen? Klug ist das nicht!“

,
Ein intelligenter Kommentar im TAGESSPIEGEL (Hervorhebung von mir): „Auf eines können wir uns vielleicht einigen, trotz aller Meinungsverschiedenheiten: Es ist nicht klug. Reden wir einfach mal, ausnahmsweise, nicht über Moral, reden…
/

„Am Ende steht doch wieder die Gettoisierung“

, , , ,
Der Titel des Beitrages ist leider nicht passend. Die Kernaussage von Heinz Buschkowsky ist nämlich eine andere: „Bei einem Anteil von mindestens 15 Prozent im Jahr 2020 haben die Muslime aber ein völlig anderes Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein.…

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Website weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen