Do not get wrongfooted on descent from QE

Die meisten tödlichen Bergunfälle ereignen sich nicht beim Aufstieg sondern beim Abstieg. Dann sind die Bergsteiger müde und weniger konzentriert. John Authers nimmt dieses Bild, um zu beschreiben, was der Fed bevorsteht, hat sie doch nach seiner Auffassung mit der Reduktion von QE auf 75 Milliarden Dollar statt 85 Milliarden pro Monat den Höhepunkt der […]

What’s the Problem With Advanced Economies?

Larry Summers und seine These. Auch heute noch einmal. Kenneth Rogoff in einem kurzen Beitrag: Es ist noch offen, ob wirklich strukturelle Stagnation oder nicht nur die typische Nachwehe einer schweren Finanzkrise. Es wäre besser gewesen, die uneinbringlichen Schulden – für US-Immobilien genauso wie in den Krisenländern Europas – „kreativ“ aus der Welt zu schaffen. […]

Deflation bedroht Betongold

Deflation oder Inflation? Keiner kann ernsthaft behaupten, die Antwort wirklich zu kennen. Letztlich haben wir es mit einer Wippe zu tun. Auf der einen Seite wirken stark deflationäre Kräfte (Deleveraging, also der Versuch, Schulden abzubauen durch Sparen und Verkäufe von Assets; zu beobachten in den Krisenländern), auf der anderen stark inflationäre Kräfte (Expansion der Notenbankbilanzen […]

Mark Carney versus Larry Summers: the pessimist loses, but he’s certainly got a point

Die Thesen von Larry Summers zur säkularen Stagnation im Westen haben mich mehrfach beschäftigt. Hier auch ein Link zur Sicht der Dinge direkt von Larry Summers. Mark Carney, der Chef der englischen Notenbank, hat sich kritisch mit den Thesen auseinandergesetzt. Im beigefügten Artikel werden die Sichtweisen nochmals zusammenfassend dargestellt. Man könnte es knapp so beschreiben: […]

Why we face 50 years of austerity

Ein exzellenter Beitrag zur wirtschaftlichen Zukunft Großbritanniens. Man kann durchgehend Großbritannien durch Deutschland ersetzen. Für uns trifft die Analyse ebenfalls zu, allerdings mit zwei bitteren Abweichungen. Wir haben keine potentiell billige Energie, sondern stellen uns mit der viel zu teuren Energiewende selber ein Bein. Und wir haben eine viel schlechtere demographische Entwicklung. Weniger Kinder und […]

Farewell QE, you have been a magnificent success

Ohne das massive Eingreifen der Notenbanken – allen voran der Fed – wäre es zweifellos zu einer weltweiten Depression gekommen, die die 1930er-Jahre locker in den Schatten gestellt hätte. Insofern hat Ambrose Evans-Pritchard in seinem heutigen Beitrag natürlich recht, dass wir den Notenbanken dafür dankbar sein sollten. Er vergleicht dann auch noch die wirtschaftliche Lage […]

SPIEGEL ONLINE: Schuldenschnitt „ehrlicher, demokratischer, ökonomisch effizienter“

Wolfgang Münchau in einem launigen Beitrag auf SPIEGEL ONLINE: Die Eurokrise ist neben der Energiewende die große Herausforderung für die neue Regierung. Er sieht zwei Szenarien: Fortführung der Politik des Insolvenzverzugs bis an ihr bitteres Ende. Aufrechterhalten der Illusion, dass der griechische Staat oder spanische Banken ihre Schulden zurückzahlen. Ergebnis wäre Deflation und negative Sparzinsen […]

Die Zahlen des Tages: 55 – 75 – 85 – 1.000 – 4.900 – 2 X 5.000 – 100.000

Um es gleich vorwegzunehmen: Es geht fast immer um Milliarden. Alles was darunter liegt, sind heutzutage – um ein Bonmot aus der Bankersprache zu verwenden – „Peanuts“. Nur zur Erinnerung: Als 1998 die Schieflage des Hedge Fonds LTCM das Weltfinanzsystem bedrohte, genügten drei Milliarden zur Rettung….. Also: Die europäischen Finanzminister haben einen Bankenrettungsfonds beschlossen, den […]