Griechenland

Griechenland war und ist pleite. Die Hoffnung,
über einen Exportboom das Land zu sanieren, ist eine Illusion.
Eine Lösung der griechischen Tragödie ist nicht in Sicht.

Best-of bto 2018: „Die endlose Euro-‘Rettung’ wird teuer“

Dieser Kommentar von mir erschien im Mai 2018 bei WirtschaftsWoche Online und ist ein "Best-of 2018":  So oder so führt an der Monetarisierung der Schulden in der Eurozone kein Weg vorbei. Stellen wir uns darauf ein. Jens Weidmann will…

Best-of bto 2018: IWF zeigt, dass Eurozone nicht funktioniert

Dieser Beitrag erschien erstmals im Februar 2018 bei bto und ist ein "Best-of 2018": Heute vor einer Woche habe ich das Papier der deutsch-französischen Ökonomen zur Sanierung der Eurozone diskutiert. Nette Ideen ohne jegliche praktische…

Das Euro-Desaster: Zusammenfassung zum 20. Geburtstag

Willkommen in 2019, das so weitergeht wie das Jahr 2018. Insofern werden uns auch die Themen nicht ausgehen. Gut möglich, dass es 2019 nur deutlich volatiler zugeht. An den Märkten und in der Politik. Beginnen wir auch bei bto mit der "Feier"…

"Things may look bad for Britain, but the EU faces far greater turmoil"

Immer wieder gut auch den Blick aus Großbritannien auf uns zu lesen. Heute Nachmittag wird Theresa May verkünden, ob die Abstimmung morgen stattfindet. Brexit hin oder her, die Briten haben einen guten Punkt mit ihrer Kritik an der EU: …

Euro: eine traurige Geschichte von Größenwahn

Schon im August erschien bei INDEPENDENT eine Besprechung des Buches des ehemaligen IWF Chefökonomen Ashoka Mody zum Drama um den Euro. Lesenswert und erschütternd: "The orthodox view from those serious thinkers who wish the eurozone…

Es gibt den Ausweg aus der TARGET-Falle

Mein Freund Hans Albrecht hat in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung einen viel beachteten Artikel zur TARGET2-Problematik veröffentlicht. Er bezog sich dabei auf einen auch bei bto diskutierten Kommentar von Martin Hellwig, der…

Märchen von der "Griechenland-Rettung" entlarvt

Griechenland ist gerettet und damit ein Musterbeispiel für gelungene Politik in Brüssel, Paris und Berlin. Alle haben dabei gewonnen und sogar die Geldgeber haben daran verdient. Es ist eine Leistung, die an ein Wunder grenzt und voll und…

Italien kommt wieder auf die Agenda

Ruhig ist es geworden um Italien. Erst die Wahlen, dann lange nichts, dann die neue Regierung, zunächst auch nicht ernst genommen, sodann die kurze Phase der Unsicherheit – Stichwort Schuldenannullierung durch die EZB – und dann wieder…

"Zins-Stundung für Griechenland kostet 34 Milliarden Euro"

Schon früh habe ich darauf hingewiesen, dass die "Rettung" Griechenlands ein sehr teures Vergnügen ist und die Geschichten von den angeblichen Gewinnen, die wir damit machen, Fake News sind. Zeitwert des Geldes war und ist das Stichwort. Hier…

ZURÜCK ZUM
SEITENANFANG

2