Forget the Fed, prepare for Tokyo ‘taper’

Verschiedentlich habe ich die Wirkung und Nebenwirkung von Quantitative Easing (QE) diskutiert. Hier ein Blick auf die Szenarien eines „Tapering“ in Japan. Ich bin sehr skeptisch, dass es auf absehbare Zeit zu einem solchen Schritt kommen wird. Viel realistischer ist eine Beschleunigung der expansiven Geldpolitik in allen Ländern im Versuch, sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. […]

The State Causes the Poverty It Later Claims to Solve

Die österreichische Schule der Nationalökonomie mit den herausragenden Vertretern Ludwig von Mises und Friedrich August von Hajek erfreut sich zunehmenden Interesses. Je mehr wir erkennen müssen, dass die derzeitigen wirtschaftspolitischen Instrumente an ihre Grenzen stoßen – oder wie die Geldpolitik der letzten Jahrzehnte einen wesentlichen Beitrag zur Entstehung der Krise geleistet haben –, desto höher […]

IMF’s Lagarde says euro crisis not solved, demands pre-emptive action from ECB

Der IWF warnt, die Eurokrise sei noch nicht vorbei. Das dürfte keinen aufmerksamen Beobachter überraschen. Höchstens die Politiker, die sich von der von der EZB erkauften Ruhe an den Kapitalmärkten täuschen lassen. Ich habe die fundamentalen Probleme der Eurozone intensiv thematisiert (durchaus nochmal lesenswert hier und hier), die erheblichen finanziellen Risiken für Deutschland aufgezeigt alternative Lösungsstrategien […]

Wachstumswahn? Runter vom Gas?

Es entspricht dem Zeitgeist, weniger Konsum, weniger Wachstum und mehr Gleichverteilung des Vorhandenen zu fordern. So auch die Autoren eines neuen Buches, hier bei SPIEGEL ONLINE besprochen. Das wäre auf der Linie von Keynes, der sich über die vielen Stunden, die wir heute noch arbeiten, wundern würde. Und es passt auch zu der Feststellung, dass […]

The Re-Division of Europe

Griechenland bleibt spannend. Ein früherer griechischer Finanzminister warnt vor einer erneuten Teilung Europas. Diesmal nicht entlang des eisernen Vorhangs, sondern zwischen dem reichen Norden und dem armen Süden – ich würde sagen, zwischen Gläubigern und Schuldnern. Er beklagt: die unterschiedlichen Zinsniveaus die deutlich höhere Arbeitslosigkeit im Süden die Tatsache, dass das BIP pro Kopf in […]

Reasons not to fear Shanghai’s superchildren

Bildung ist einer der wesentlichen Hebel, die wir im Westen haben, um unsere Wachstumsschwäche zu überwinden. Gerade bei einer schrumpfenden Erwerbsbevölkerung ist die Produktivität pro Kopf wesentlich, um Wohlstand zu sichern und die Kosten des demographischen Wandels einigermaßen zu begrenzen. Kein Wunder, dass die Ergebnisse des OECD-Bildungsvergleichs PISA so viel beachtet sind. Deutschland hat gegenüber […]

Ausgewachsen?

Die Thesen von Larry Summers zur säkularen Stagnation des Westens haben mich schon intensiv beschäftigt. Hier noch eine nette Beschreibung in der ZEIT. In der Tat braucht der Westen „Wachstum, um neue Jobs für die Arbeitnehmer zu schaffen, deren Stellen dem technischen Fortschritt zum Opfer fallen. Wachstum, damit immer weniger Junge die Rente für immer […]

Der globale Währungskrieg – oder: QE global

Heute erneut ein Beitrag von einem Asset-Manager. Interessant finde ich nicht unbedingt seinen Vergleich des jetzigen Bullen-Marktes mit vergangenen Aufschwüngen. Auch seine Anlageideen – die nicht unbedingt falsch sein müssen – qualifizieren nicht für eine Aufnahme auf  bto, vielmehr sein Erklärungsversuch für die derzeitige Geldpolitik und seine Analyse der internationalen Zusammenhänge. Ergänzt auf interessante Weise […]

Absurde Kritik an Exportüberschüssen

Verschiedentlich habe ich die Kritik an den deutschen Exportüberschüssen thematisiert. Dabei kann man auf allen Seiten fast reflexhafte Reaktionen beobachten. Die Kritiker werfen uns vor, zu Lasten der anderen Länder zu agieren. Die Antwort aus Deutschland: Wir haben reformiert und einen starken industriellen Sektor behalten. Deshalb ist es an den Krisenländern, durch Reformen Wettbewerbsfähigkeit herzustellen. […]