Schulden sind gut – Eigentumsökonomik I

Dieser Blog beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Folgen zu hoher Verschuldung. Wie verschiedentlich dargelegt, sind die Schulden von Staaten, privaten Haushalten und Nichtfinanzunternehmen in der westlichen Welt von 1980 bis 2012 von 180 Prozent des BIP auf rund 340 Prozent des BIP gestiegen. Real, also bereinigt um die Inflation, haben die Unternehmen mehr als drei-, […]

Money, Money, Money

Vor einiger Zeit habe ich von Bargeldverbot als einem Element zur Überwindung der „säkularen Stagnation“ – die Larry Summers befürchtet – berichtet. Die Mehrheit der Schweden geht davon aus, dass es schon in 20 Jahren eine bargeldlose Wirtschaft geben wird. Die Argumente scheinen auch überzeugend. Allerdings: In einer bargeldlosen Wirtschaft können nicht nur Steuerhinterzieher und […]

Wer spielt mit dem Goldpreis?

2013 war kein gutes Jahr für Investoren in Gold. Rund 500 US-Dollar hat die Feinunze an Wert verloren, von rund 1.700 auf etwas über 1.200 Dollar. In Internetforen hat dies zu vielen Diskussionen und einigen Verschwörungstheorien geführt. Es gibt gute Gründe für tiefere Goldpreise: Die US-Wirtschaft erholt sich, die Eurokrise scheint unter Kontrolle, Inflation ist […]

Liberation Theology is back as Pope Francis holds capitalism to account

Der Papst hat sich in letzter Zeit kritisch zum westlichen Wirtschaftssystem geäußert. Während manche in Deutschland ihn diesbezüglich auf dem falschen Weg sehen, kommt ausgerechnet aus England ein sehr ausgewogener Kommentar zu dem Thema. Es stimmt zwar, dass durch die Globalisierung die Einkommensungleichheit der Weltbevölkerung abgenommen hat. Dies liegt an der großen Zahl von Menschen, die […]

US-Wirtschaft: Solides Wachstum sieht anders aus

Henrik Müller ist nicht als Pessimist bekannt. Auch in seiner Zeit beim manager magazin hat er immer nach den Chancen gesucht und die positiven Aspekte beleuchtet. In seinem heutigen Kommentar zur US-Wirtschaft klingt es jedoch deutlich skeptischer. Die zwei „F“ stünden hinter dem Aufschwung: Billiges Geld der Fed und billige Energie dank Fracking. Der Aufschwung […]

„US public finance: Day of reckoning“

Auf eine Billion Euro werden die ungedeckten Versprechen des deutschen Staates für Pensionen geschätzt. Im Unterschied zur Privatwirtschaft muss der Staat keine Rückstellungen dafür bilden. Es gibt auch keine separaten Fonds, in denen angespart wird. Zahlen müssen halt die künftigen Steuerzahler – Pech gehabt. In den USA ist das nur auf den ersten Blick besser. […]

Mit Vollgeld aus der Krise: das neue Geldsystem als Lösung?

Der IWF fordert eine Kombination aus finanzieller Repression, Inflation, Schuldenrestrukturierungen und Vermögensabgaben. Renommierte Kommentatoren stimmen laut in die Forderungen ein. Es wird immer deutlicher: Schmerzlos und heimlich kommen wir aus der Misere nicht mehr heraus. Nicht verwunderlich also, dass immer weitgehendere Vorschläge breiteres Gehör finden. So auch die Idee der Einführung von Vollgeld. Was ist […]

Schuldenschnitt für Portugal!

Irlands Rückkehr an den Kapitalmarkt gilt als Beweis, dass die bittere Medizin der Euroretter anschlägt. Die Finanzmärkte jubeln, und die Anleihen der Krisenländer sind gesucht, wie die FT vermeldet: Ireland starts a eurozone bond party (Anmeldung erforderlich). Als nächstes steht Portugal in den Startlöchern, um an den Kapitalmarkt zurückzukehren. Abgesehen davon, dass ich Irland nach wie […]

Eurozone losing ’safety margin‘

Das Jahr ist noch jung, doch die Probleme wachsen weiter. Deflation in Zeitlupe habe ich vor einigen Wochen geschrieben. Heute erneut Evidenz für diese Entwicklung. Natürlich stimmt es, dass die Deflation auch eine Folge des politisch gewünschten Anpassungsprozesses in der Eurozone ist. Doch angesichts der hohen Schuldenberge ist die Gefahr einer sich selbstverstärkenden Abwärtsentwicklung einfach […]

Lunte am Pulverfass

Ich habe Wirkung und Nebenwirkung der aggressiven Geldpolitik der letzten Jahre mehrfach thematisiert. Eine wesentliche Folge ist die zunehmende Konzentration von Vermögen.  beyond the obvious hat keinerlei Probleme mit Wohlstand und Reichtum. Die meisten haben für ihr Vermögen Entsprechendes geleistet, sei es als Unternehmer oder Erfinder. Auf der anderen Seite können von einer Geldpolitik, die […]