Warnings from Japan for the eurozone

In Ergänzung zu meiner kleinen Japan-Serie der heutige Kommentar von Martin Wolf in der FT. Nicht, dass er nun etwas völlig anderes erzählen würde, es passt aber in das allgemeine Bild. Man könnte meinen, dass mit diesen Mahnungen letztlich…

The eurozone is turning Japanese - ist das wirklich ein Problem?

Folgende Zuschrift erhielt ich zu meinem gestrigen Kommentar zur letzten Chance Japans (leicht bearbeitet): "Ein interessantes Beispiel verdeutlicht die Auswirkungen der Deflation: 100.000 Yen, im Jahr 1995 als Bargeld gehortet, hätten im Jahr…

Ist dies Japans letzte Chance? – Besser wäre der rasche Bankrott

Japan als mahnendes Vorbild für den Westen? Für mich sicherlich. Japan ist uns 25 Jahre voraus, und obwohl wir das Beispiel sehen, denken wir immer noch, die Japaner hätten die richtige Medizin nur zu schwach dosiert. Deshalb sollen wir es…

beyond the obvious: Oktober-Highlights

Der Oktober hat seinem Namen alle Ehre gemacht und für einige Turbulenzen an den Finanzmärkten gesorgt. Grund genug für alle Kapitalanleger, ihre langfristigen Strategien nochmals zu überdenken. Dabei gilt gerade in Phasen der Unsicherheit:…

The pendulum swings to the pit

Der Economist mit einer guten Zusammenfassung des Themas Deflation. Ich habe meine Sicht dazu schon mehrfach dargelegt, darum an dieser Stelle nur so viel: Ich halte Deflation für ein äußerst realistisches Szenario. Die Folge wird mindestens…

Doch kein Orden für die Japaner

Doch kein Orden für die japanischen Notenbanker. Wohl nach dem Motto, was ich tue, darf ein anderer schon lange nicht tun. Das ist natürlich eine unfaire Anmerkung. Denn obwohl Evans-Pritchard ein glühender Anhänger des Quantitative Easing…

Japaner wollen auch einen Orden

Wahrscheinlich wollen die japanischen Notenbanker endlich auch gelobt werden von Ambrose Evans-Pritchard. Nur so kann ich mir das heutige Geschenk an die Finanzmärkte erklären. Oder es so verstehen, wie man es wohl verstehen muss: das Eingeständnis,…

„ECB stress tests vastly understate risk of deflation and leverage“

Schon am Montag habe ich den Stresstest als Theaterstück für die Provinzbühne bezeichnet und auf die völlig unzureichenden Stressannahmen hingewiesen, unter anderem das völlige Fehlen eines Deflationsszenrios, weil eben nicht sein kann,…

Expect more currency-war rhetoric ahead

Diverse Male wurde vor Währungskriegen gewarnt. Naheliegend, befinden sich doch wichtige Regionen der Welt vor derselben Herausforderung: der Notwendigkeit Schulden abzubauen. Volkswirtschaften können dies nur, in dem sie Handelsüberschüsse…

"Deutschland steht vor einer Staatskrise" – Italien vor dem Austritt? - Wir brauchen jetzt Billionen

Einige Leser werden den ersten Artikel schon gesehen haben. Ich finde ihn dennoch unterhaltsam, wenngleich der Inhalt natürlich keineswegs lustig ist. Doch die darin verwendeten Bilder sind toll. So dieses: "Man stelle sich vor, Bundeskanzlerin…

"When Bad News Becomes Bad News"

Albert Edwards gehört zu den scharfsinnigsten Beobachtern der Kapitalmärkte und zu jenen, die ob ihrer Skepsis einigen Spott ertragen müssen. Leider sind seine Schriften nur Kunden seines Arbeitgebers vorbehalten, weshalb seine Gedanken nur…

Die Welt versinkt in Schulden

Henrik Müller mit einigen Fakten. Nicht, dass bto die Überschuldung wundern würde. Siehe diese Seiten und meine Bücher. Dennoch immer wieder eine gute Erinnerung: "Die weltweit aufgelaufenen Schulden der Staaten und der Privatwirtschaft…