China

China hat die Weltwirtschaft mit seinem gigantischen
Schuldenboom seit 2008 gerettet. Nun muss es sich selbst retten
– und die Weltwirtschaft gleich mit. Eine Herkulesaufgabe.

Too little Adam Smith for China, too late

Die Herausforderungen, vor denen China steht, habe ich verschiedentlich bereits besprochen: den Übergang von einem auf Export und Investitionen geprägten Modell zu einer mehr von Konsum getragenen Wirtschaft und auch die Herausforderungen…

Haunted housing

Chinas Immobilienmarkt gibt schon lange Stoff für Diskussionen. Im breiteren Kontext gesehen, sind die Schulden von China durchaus mit Besorgnis zu sehen, wie diskutiert. Auf jeden Fall gibt es Risiken. → Economist: Haunted housing, 15.…

Das neue China

Die enormen Herausforderungen, vor denen China steht, habe ich ausführlich besprochen.: eine schrumpfende Erwerbsbevölkerung unzureichender Freiraum für Kreativität und private Entfaltung starkes Kreditwachstum mit Gefahr der Fehlallokation…

China wie Japan 1989?

Der Abgesang auf China ist so alt wie die wirtschaftliche Aufholjagd. Und jedes Mal hat China den Zweiflern gezeigt, dass sie unrecht haben. Ungebremst von Russlandkrise, Asienkrise, Dotcom Bubble, Finanzkrise hat es China geschafft, nachhaltig…

Hidden debt must still be repaid

Michael Pettis ist ein intimer Kenner der chinesischen Wirtschaft. Der in Peking lehrende Amerikaner kommentiert regelmäßig die wirtschaftliche Entwicklung und wirft einen kritischen Blick auf das Wirtschaftsmodell und die Schuldenentwicklung…

Chinas Auslandsschulden

Chinas Auslandsschulden? Im Unterschied zu den Krisenländern Europas hat China doch keine Schulden, sondern sehr große Forderungen an das Ausland. Immerhin mehr als 1,5 Billionen in US-Staatsanleihen. Da kann es doch kein Schuldenproblem geben…

Ultra Easy Monetary Policy and the Law of Unintended Consequences

Wlliam White hat als Chefvolkswirt der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), der „Notenbank der Notenbanken“ mit Sitz in Basel, bereits frühzeitig vor der Krise gewarnt. Er bleibt auch nach seinem Ausscheiden bei der BIZ ein…

Wozu noch ein Blog?

Noch ein Blog, der sich mit der Finanzkrise beschäftigt? Wozu, werden viele fragen. Einige, weil sie wirklich davon überzeugt sind, dass das schlimmste der Krise hinter uns liegt, andere, weil sie die Flut an Informationen zur Krise in den…

ZURÜCK ZUM
SEITENANFANG

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Website weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

2