„Eine Depression wie in den 30ern, nur langsamer“

Die WirtschaftsWoche berichtet von meinem Besuch im Wiwo-Club, wo ich mit WirtschaftsWoche-Redakteur Stefan Hajek und Lesern diskutiert habe: „Der Gesprächsgast, Daniel Stelter, ist ehemaliger Top-Manager der Boston Consulting Group, Autor eines halben Dutzends Fachbücher zu Schulden- und Wirtschaftskrisen, Wirtschaftsblogger, Berater von Top-Managern und Investmentfonds in aller Welt sowie Gründer des Berliner Thinktanks „Beyond The Obvious“. 2013 machte Stelter […]

Die EZB und ihre Geldpolitik

Meine Meinunung zur Geldpolitik ist Lesern von bto wohlbekannt. In meiner gestrigen Kolumne bei der Wiwo habe ich gar zum Aktienverkauf in das Strohfreuer geraten. Hier mein gestriges Interview mit dem Deutschland Radio Kultur: → Deutschland Radio Kultur: Die EZB und ihre Geldpolitik, 11. März 2016

Geld kauft Zeit, aber keine Konjunktur

Interview mit detektor.fm. Hier zu hören: → Wie der Negativzins unsere Wirtschaft verändert Auch nach acht Jahren leidet die Wirtschaft erheblich unter den Folgen der Finanzkrise. Um für Konjunktur zu sorgen, erhöht die EZB immer weiter den Negativzins. Doch das eigentliche Ziel bleibt dabei auf der Strecke. Das Verständnis von Geld wird durch die aktuelle Geldpolitik […]

„Eiszeit in der Weltwirtschaft“ – das neue Buch von Daniel Stelter

Am Mittwoch hatte ich die Möglichkeit, mein neues Buch und die Kernthesen N24 vorzustellen und die Kernthesen zu diskutieren. Ich machte deutlich, dass wir uns bereits in der Eiszeit befinden, die von der Politik der Notenbanken verlängert und vertieft wird. Außerdem müssen wir uns erhebliche Verwerfungen einstellen. Natürlich kam auch die Frage nach der Vermögensrettung […]

Wo stehen wir bei der Euro-Rettung?

Deutschlandradio Kultur berichtet von der Eurorettung mit Blick auf Griechenland. Interviewt wurden unter anderem Gerhard Schick, finanzpolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion. Neben anderen Ökonomen komme auch ich zu Wort, vor allem mit Blick auf die Lösung des Schuldenproblems: Daniel Stelter: „Die Medien wie auch die Politik stürzt sich immer nur auf das aktuelle Problem.“ Kritisiert der Unternehmensberater […]

Buchtipp: „Die Schulden im 21. Jahrhundert“

Auf 3sat gab es gestern eine Diskussion über Pikettys Kapital und die daraus abzuleitenden Folgen. Im Internet gibt der Moderator, Gert Scobel, eine „persönliche Buchempfehlung“ ab: „Eine klar geschriebene, übersichtliche, verständliche und dabei kritische Einordnung des umfangreichen Werkes „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ von Thomas Piketty. Daniel Stelters Buch macht vieles klar – und zeigt, […]

Schuldenkrise: „Vermögensabgabe kommt“

Interview im DAF anlässlich meines neuen Buches „Die Schulden im 21. Jahrhundert“. DAF fasst zusammen: „Piketty sieht einen Trend zu wachsender Vermögenskonzentration und fordert radikale Besteuerung, um diesem entgegen zu wirken. ‚Die Daten sind zwar fleißig zusammengetragen, aber Piketty vernachlässigt die Rolle der Verschuldung‘, lautet die Hauptkritik von Stelter. Die Thesen des Franzosen nähre fälschlicherweise […]

Staatsschulden umverteilen

Im Gespräch mit DRadio Wissen erörtere ich die Kernthesen meines neuen Buches und beantworte die Frage nach den sicheren „Tipps“ für die Geldanlage. „Der französischen Ökonom Thomas Piketty hat vorgeschlagen, das Geld einfach umzuverteilen. Seine Empfehlung: 80 Prozent Steuern für Superreiche. Des Weiteren könnte ein Staat noch eine Vermögenssteuer festlegen und sich darüber noch mehr […]

Krise: „Die Politik lernt nicht, was sie muss“

Interview mit Bernhard Jünemann vom DAF zu den Kernthesen meines neuen Buches. Anhand einiger Abbildungen diskutieren wir Ursache und Stand der Krise. Und auch die Möglichkeiten, die Krise zu beenden. „Die Krise …ist vorbei … macht Pause …kommt erst richtig“ lautet der Titel des Werke von Dr. Daniel Stelter. Er sieht vor allem das größte […]