Finanzsystem

Die Geldschöpfung des Bankensystems wirkt prozyklisch und krisenverstärkend. Statt Krisensymptome zu bearbeiten, muss das System grundlegend reformiert werden. Die Notenbanken sollten sich dringend auf ihre goldenen Regeln zurückbesinnen.

~ AKTUELL ~

/

Wir wollen es nicht wahrhaben: "Das Geld ist weg"

, , , , , , , , , ,
Dieser Beitrag erschien erstmals im Dezember 2018: William White ist für Leser von bto kein Unbekannter. Der ehemalige Chefvolkswirt der BIZ hat ausdrücklich gewarnt vor der Finanzkrise und gehört zu den wenigen Mahnern, die sich von der…
/

Eiszeit an den Kapitalmärkten

, , , , , , ,
Dieser Beitrag erschien im August 2016. Kritiker können jetzt sagen, er beweist, dass das ganze Gerede von einer neuen Krise oder einem Crash ungerechtfertigt ist, stehen wir doch heute an den Börsen - vor allem in den USA - deutlich besser…
/

Weitere Vergleiche mit den 1970er-Jahren

, , , , ,
Vor Kurzem hatte ich an dieser Stelle ausführlich die Gedanken von Ray Dalio zu den "Paradigmen-Wechseln". Passend machte sich auch John Plender von der FT (einer der sehr guten Analysten der sehr guten Zeitung) seine Gedanken zum Thema. Er…
/

Deflationsspirale in Zeitlupe

, , , ,
„Deflation“ hat gute Chancen, wieder zu einem breit diskutierten Thema zu werden. Einige Länder Europas haben schon leichte Deflation, für die Eurozone als Ganzes wird es befürchtet. Die USA sind mit einer geringen Inflation nicht weit…
/

From Bail-Out To Bail-In: Mandatory Debt Restructuring Of Systemic Financial Institutions

, , , ,
In einer Welt mit zu vielen Schulden stellt sich naturgemäß die Frage, wie man diese möglichst geräuscharm auf ein erträgliches Niveau zurückführt. Verschiedentlich habe ich die theoretischen Ansatzpunkte diskutiert. Die angenehmen Wege…
/

Grant Williams: Be Brave

, , ,
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass nichts so schön Dinge verdeutlichen kann, wie eine gut gemachte Präsentation. Grant Williams, der Autor des „Things That Make You Go Hmmm”-Newsletters macht sich die Mühe, seine Aussagen in einer…
/

Blasengefahr in Nordeuropa

, ,
Die Nebenwirkungen der aggressiven Geldpolitik habe ich schon verschiedentlich diskutiert. Noch beschränken sich die Wirkungen vor allem auf die Finanzmärkte, wo das billige Geld zunehmend zu einer Entfernung der Bewertungen  von den Fundamentaldaten…
/

November-Highlights bei beyond the obvious

, , , , , , ,
Es war ein intensiver Monat bei beyond the obvious. Vielen Dank für das erfreuliche und konstruktive Feedback. Insgesamt habe ich 70 Kommentare veröffentlicht, hier eine Auswahl der Highlights vom November: Die Kritik an den deutschen Außenhandelsüberschüssen…
/

Too little Adam Smith for China, too late

, ,
Die Herausforderungen, vor denen China steht, habe ich verschiedentlich bereits besprochen: den Übergang von einem auf Export und Investitionen geprägten Modell zu einer mehr von Konsum getragenen Wirtschaft und auch die Herausforderungen…
/

Bill Gross von Pimco plädiert für höhere Steuern

, , ,
Der Verschuldungsboom der letzten 30 Jahre präsentiert uns heute die Rechnung. Auch wenn noch offen ist, wie diese beglichen wird, steht fest, dass es immer, wenn Schulden abgeschrieben werden, auch zu Verlusten bei Gläubigern führt. Wege,…
/

Bankenunion mit Schattenbanken?

, , ,
Kritische Worte zu den Gefahren der Bankenunion. Wie schon an anderer Stelle besprochen, wird es nicht bei den geschätzten Verlusten von einer Billion Euro bei den europäischen Banken bleiben. Eher geht es in Richtung fünf Billionen. Wenn…
/

Schulden und Krisen - der Zusammenhang

, , , , ,
Regelmäßige Besucher dieser Seiten wissen, dass ich die exzessive Verschuldung von Staaten und privaten Sektoren als Hauptursache der Krise und die schwache Erholung von derselben sehe. Ein mehr als dreißigjähriger Verschuldungszyklus nähert…
/

"Die Politik versteht die Krise falsch"

, , , ,
Das Handelsblatt berichtet ausführlich über eine neue Studie zum Thema Schulden und Krise. Meine Besprechnung hier. In dem Zusammenhang ein kurzes Interview mit mir zum Thema: 112513_HB PDF/400 KB/25.11.2013

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Website weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen