beyond the obvious: September-Highlights

Der September stand ganz im Zeichen der Veröffentlichung meines neuesten Buches: „Die Schulden im 21. Jahrhundert“. Darin setze ich mich kritisch mit den Thesen von Thomas Pikettys „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ auseinander, das demnächst auf Deutsch erscheint. Mein Fazit: Pikettys Beitrag liegt vor allem in der Aufbereitung der historischen Daten. Seine Theorie hingegen überzeugt […]

„Große allgemeine Verunsicherung“

Henrik Müller berichtet vom GES: „Experten sehen die Welt in einem epochalen Umbruch, der Westen dankt als Vorbild ab: Das Global Economic Symposium hat die globale Dauermalaise vermessen und nach Lösungen gefahndet – mit Lust an radikalen Ideen.“ Ein paar Highlights: „Es ist diese Mischung aus Verunsicherung und Aufbruch, die sich beim diesjährigen Global Economic […]

GES: The Future of Global Money – Session Discussion

Samstagabend fand in Kuala Lumpur die Diskussion zur „Future of Global Money“ statt. Die Positionen waren aus den vorher eingereichten Diskussionspapieren deutlich geworden: Der Initiator und Moderator der Diskussion, Professor Stefan Kooths, fasste die Ausgangslage zusammen: Seit Aufhebung der letzten Bindung zu Gold in den 1970er-Jahren haben wir einen Verschuldungsboom mit zunehmender finanzieller Instabilität und […]

GES: The future of global money – Lektüre I

Zur Vorbereitung der Diskussion hat der Moderator, Prof. Dr. Stefan Kooths, eine Literaturliste erstellt. Dies gibt mir Gelegenheit, mich noch intensiver als bisher mit der Thematik zu beschäftigen und meine Meinungen zu korrigieren. Bisher habe ich zum Beispiel die Konzepte „100-Prozent-Reserveanforderung“ für Banken und den Vollgeldansatz („Sovereign Money“) nur unsauber auseinandergehalten. Der entscheidende Unterschied liegt […]

Global Economic Symposium (GES): Potential of Macroeconomic Surveillance

Wie bereits erwähnt werde ich beim GES nicht nur am Panel zur „Future of Global Money“ mitwirken sondern auch an einer weiteren Diskussion: der Frage, ob wir mehr „Macroeconomic Surveillance“ brauchen. Die Fragestellung: Recent debt, currency, or banking crises have proven how difficult it is to forecast such events, let alone to prevent them. For […]

GES: The Potential of Macroeconomic Surveillance

Am übernächsten Wochenende findet das Global Economic Symposium statt. Wie bereits erwähnt, werde ich an einem Panel zur „Future of Global Money“ teilnehmen. Meinen Beitrag und die sich daran entzündende Diskussion findet Sie unter dem Sichwort „GES“. Zusätzlich zu diesem Panel wurde ich nun auch eingeladen, an einem weiteren Panel teilzunehmen: „The Potential of Macroeconomic […]

Global Economic Symposium (GES): The Future of Global Money – Die Diskussion geht weiter

Wie berichtet, bin ich Anfang September beim Global Economic Symposium in Kuala Lumpur und nehme am Panel zur „Future of Global Money“ teil. Meinen Diskussionsbeitrag habe ich Montag hier veröffentlicht. Vorgestern die erste Kritik an meinem Vorschlag und meine Replik. Prof. Dr. Stefan Kooths, der Diskussionsleiter, ist mit folgenden Punkten/Hinweisen in die Diskussion eingestiegen: „Let […]

Global Economic Symposium (GES): The Future of Global Money – Replik auf meinen Vorschlag

Wie berichtet, bin ich Anfang September beim Global Economic Symposium in Kuala Lumpur und nehme am Panel zur „Future of Global Money“ teil. Meinen Diskussionsbeitrag habe ich vorgestern hier veröffentlicht. Heute nun die Kritik an meinem Vorschlag von George Selgin, einem der anderen Teilnehmer: „‚Seignorage‘ is a form of producers‘ surplus, and as such is […]

Global Economic Symposium (GES): The Future of Global Money

Anfang September bin ich beim Global Economic Symposium (GES) in Kuala Lumpur. Dort bin ich Teilnehmer am Panel „The Future of Global Money“. Das Programm findet sich hier: → Programm Global Economic Symposium 6-8. September 2014 Die Teilnehmer des Panels wurden gebeten, ein Paper einzureichen. Hier meine Ideen zur „Future of Money“: FRAMEWORK FOR A […]