Industrie auf der Flucht aus Deutschland?

Am Wochenende habe ich die deutschen Exportüberschüsse thematisiert und dabei den Zusammenhang mit der inländischen Ersparnis erklärt. Ein wichtiger Sektor, der spart, sind die Unternehmen. Erst seit der Jahrhundertwende, besonders seit…

Dämmerung ("Twilight") für den Euro?

Das hatten wir auch schon länger nicht mehr. Einen Bloomberg-Artikel, der von "Twilight of the Euro" spricht. "Twilight" kann man übersetzen als "Dämmerung", aber auch als "Lebensabend". Nun gut, Leser von bto wissen, dass der Euro Länder…

China und das Virus – am Ende geht es um die Wirtschaft

China kann sich schlichtweg keine Wirtschaftskrise leisten. Und deshalb dürfte schon recht bald die politische Führung mehr Wert auf die Rückkehr zur wirtschaftlichen Normalität legen als auf die Bekämpfung des Virus. Vermutlich sogar zu…

Nochmals zur Sparschwemmen-Theorie

Ökonomen erzählen überwiegend die gleiche Geschichte: Weil die Menschheit so viel spart – vor allem die Asiaten und die Deutschen – und die Investitionen so gering sind, haben wir einen Ersparnisüberhang. Und dieser führt – so die…

Abstrus: Negativzinsen offenbaren die wahren Kosten des Kapitalismus?

Thomas Straubhaar, früherer Chef des Weltwirtschaftsinstituts gefällt sich in der Rolle des Querdenkers. → Das große Märchen von der globalen Verschuldung Nun greift er in einem Beitrag für die WELT die Negativzinsen auf und kommt…

Kann die Fed eine Rezession noch bekämpfen? – Kauft Anleihen, ist die Schlussfolgerung der FT!

Die große Frage: Kann die US-Notenbank bei einer erneuten Rezession überhaupt noch reagieren? Hat sie noch wirksame Instrumente oder ist das Munitionslager leer? Die Fed hat das selbst untersucht. Richtig aufmunternd ist das Ergebnis nicht.…

Chinas Immobilienmarkt – kein Crash, aber geringeres Wirtschaftswachstum?

China: in aller Munde dieser Tage wegen des Coronavirus und der Auswirkungen der Epidemie auf die dortige Wirtschaft und die Weltwirtschaft. Thema auch bei mir im Podcast der Woche. Unstrittig ist China der Anker der Weltwirtschaft. Immer…

Die Trümpfe von UK

Brexit-Tag. Leider. Am letzten Sonntag, 26.01.2020, war der Austritt Großbritanniens schon Thema meines Podcasts. Am Samstag davor habe ich meine zusammenfassenden Gedanken publiziert. Heute ein Kurzkommentar von Gunnar Heinsohn, der die Chancen…

Kapitalismus rettet das Klima

Greta Thunberg sagte vor der UNO: "Ihr habt mit euren leeren Worten meine Träume und meine Kindheit gestohlen (...) Wir stehen am Anfang einer Massenvernichtung und ihr sprecht nur über Geld und erzählt Märchen von ewigem Wachstum." So…

Kann die Stabilisierungspolitik der Notenbanken wirklich scheitern?

Angesichts Rekordbörsen, relativ stabiler Wirtschaft und der allseits verkündeten Gewissheit, dass Zinsen nur noch sinken können (siehe Montag), darf man mir verzeihen, dass ich manchmal denke, der Geisterfahrer zu sein. Kein Crash-Guru,…

Ein Jahrzehnt zum Vergessen – nur nicht an den Börsen

Letzte Woche habe ich auf das vergangene Jahrzehnt zurückgeblickt. Ein Jahrzehnt, das aus realwirtschaftlicher Sicht – auch, wenn wir es in Deutschland anders wahrnehmen – enttäuscht hat. Ganz anders war es an den Börsen, getrieben von…

Zinstrend unter null oder rasante Trendwende? Lehren aus 700 Jahren Zinsgeschichte

Zum Jahresanfang eine weitere "Schreckensnachricht" für Sparer. Negativzinsen werden "Normalität" vermeldet die WELT. → WELT: "Zwei Prozent Negativzinsen könnten in Zukunft zur Normalität werden", 5. Januar 2020 Der von mir sehr geschätzte…