Negative interest rates put world on course for biggest mass default in history

Ich finde es faszinierend, dass Beobachter immer noch davon ausgehen, die Zinsen könnten steigen und so die ‒ ohnehin schon lange insolventen ‒ Schuldner zum Offenbarungseid zwingen. Natürlich wäre das mathematisch zwangsläufig der Fall. Wenn aber die Notenbank, die bekanntlich unbegrenzt eigenes Geld herstellen und nach der Auffassung von immer mehr Experten nie Pleite gehen […]

An economic future that may never brighten

Das Thema der säkularen Stagnation beschäftigt uns und die Volkswirtschaftslehre schon einige Zeit. Bereits vor der Krise ist das Produktivitätswachstum zurückgegangen, ein Trend, der sich seither verstärkt hat. Zudem beginnt jetzt, die Demografie durchzuschlagen. Alles (schlechte) Gründe für den Rückgang des Wachstums. Martin Wolf greift das Thema in einem Beitrag in der FT erneut auf. […]

Säkulare Stagnation als Grund für tiefe Zinsen?

Die Kollegen des Never Mind the Markets Blog der FINANZ und WIRTSCHAFT beschäftigen sich mit dem „Titanenstreit um den Grund für die Tiefzinsen“ und verzeihen mir hoffentlich, dass ich aus ihrer sehr guten Arbeit großzügig zitiere. Die Fragen sind wichtig: Warum haben wir so tiefe Zinsen? Werden wir noch lange mit tiefen Zinsen und Themen […]

Säkulare Stagnation ‒ kostenlos

Säkulare Stagnation beschäftigt die Ökonomen intensiv. Losgetreten von Larry Summers steht die Befürchtung im Raum, dass wir vor einer langen Phase geringen Wachstums stehen. Ursache seien die globalen Ungleichgewichte, vor allem der Ersparnisüberhang, der nicht genügend interessante Investitionsmöglichkeiten findet. Meine Meinung ist bekannt: Es liegt an den vielen Schulden, die die Welt in den letzten […]

Not enough bad news is priced into the financial markets

Preisen die Kapitalmärkte die Risiken in der Welt ausreichend ein? Die Antwort lautet nein, zumindest nach Auffassung dieses Kommentators in der FT. Die Argumente sind nicht neu. Dennoch eine gute Zusammenfassung: Die Wachstumsvorhersage des Internationalen Währungsfonds warnt, dass die Weltwirtschaft nicht wieder zu den Wachstumsraten aus der Zeit vor der Finanzkrise 2008 zurückfinden wird. McKinsey prognostiziert derweil, dass  das Wachstum […]

Emerging markets: The great unravelling

Bereits vor Monaten habe ich hier die zunehmende Verschuldung der Schwellenländer ‒ vor allem auch in US-Dollar, also einer Währung, die sie selber nicht herstellen können und die ein Wechselkursrisiko mit sich bringt – angesprochen. Die FT greift das Thema erneut auf und verwendet die ‒ ebenfalls hier mehrfach verwendeten ‒ Daten von McKinsey. Der Anstieg […]

Exhausted world stuck in permanent stagnation warns IMF

Es gab bereits im Jahre 2010 zahlreiche Studien, die zeigten, dass nach einer Finanzkrise die Wachstumsraten der Wirtschaft deutlich tiefer als vor Krisenbeginn liegen. Ich selbst habe mit Kollegen von BCG damals die Wachstumsraten der Zukunft modelliert, die zu erwarten waren, wenn sich die Entwicklung genauso vollzieht, wie bei anderen ähnlichen Krisen in der Vergangenheit. […]

„Ist Deflation unausweichlich?“

Felix Zulauf habe ich an dieser Stelle schon mehrfach zitiert. Heute setzt er sich bei der FINANZ und WIRTSCHAFT mit dem Thema Deflation auseinander. Nochmals zur Erinnerung: Ich denke, es ist in der Tat ein Risiko für eine überschuldete Welt (bin da also nicht so optimistisch wie die BIZ), halte aber das wirtschafts- und vor […]

The productivity puzzle

Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal am 16. Juli 2014 bei bto. Gestern habe ich von der Demografie gesprochen, die eine erhebliche Last für die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung darstellt. Lösung? Eine erhebliche Steigerung der Produktivität pro Kopf, zum Beispiel durch vermehrten Einsatz von Robotern. Doch wo steht die westliche Welt mit Blick auf die Entwicklung […]

Demografie – Inflation oder Deflation als Folge alternder Gesellschaften?

Regelmäßige Besucher dieser Seiten wissen, dass ich neben den ausgewiesenen Schulden die ungedeckten Versprechen für eine alternde Gesellschaft für das größte Risiko für unseren Wohlstand ansehe. Das habe ich zusammengefasst in meinem Paper „Ending the Era of Ponzi Finance“, in dem ich aufzeige, welche potenziell verheerende Mischung sich aus Schulden, Alterung und Unterinvestition für die […]