Why we face 50 years of austerity

Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal am 20. Dezember 2013 bei bto. Ein exzellenter Beitrag zur wirtschaftlichen Zukunft Großbritanniens. Man kann durchgehend Großbritannien durch Deutschland ersetzen. Für uns trifft die Analyse ebenfalls zu, allerdings mit zwei bitteren Abweichungen. Wir haben keine potenziell billige Energie, sondern stellen uns mit der viel zu teuren Energiewende selber ein […]

Schweizer Staatsfonds II ‒ Neuer Mindestkurs statt Negativzinsen

Gestern hatte ich bereits die Idee eines Sovereign Wealth Fonds für die Schweiz diskutiert und begrüßt. Schade, dass wir als Deutsche dies nicht machen können und stattdessen unser Geld in der Eurozone verlieren! Heute ein ergänzender Beitrag zu dem Thema von einem der profiliertesten Forscher zum Thema Geldsystem, dem Schweizer Peter Bernholz, der zu einer […]

Ist ein Schweizer Staatsfonds eine so schlechte Idee?

Bereits als die Schweizer Goldabstimmung lief, habe ich angeregt, das Land solle darüber nachdenken aus der SNB eine Art Sovereign Wealth Fund zu machen. Letztlich können die Schweizer die Franken dazu nutzen, echte Vermögenswerte im Ausland zu erwerben. Dazu gehört übrigens zwingend auch Gold, aber nicht in einem so starren Rahmen wie von der letztlich […]

„Die EZB ist noch keine echte Notenbank“

Charles Wyplosz, Professor für International Economics am Graduate Institute an der Universität Genf, erläutert, warum die EZB noch keine echte Notenbank ist und weshalb die Krise noch nicht beendet ist. Auszüge: „2010 wurde das Gros griechischer Schulden von französischen und deutschen Banken gehalten. Wäre Hellas nicht gerettet worden, wäre es schnell zu einem Schuldenschnitt gekommen. […]

An economic future that may never brighten

Das Thema der säkularen Stagnation beschäftigt uns und die Volkswirtschaftslehre schon einige Zeit. Bereits vor der Krise ist das Produktivitätswachstum zurückgegangen, ein Trend, der sich seither verstärkt hat. Zudem beginnt jetzt, die Demografie durchzuschlagen. Alles (schlechte) Gründe für den Rückgang des Wachstums. Martin Wolf greift das Thema in einem Beitrag in der FT erneut auf. […]

„Das größte Ponzi-Schema der Geschichte“

Im Jahre 1920 hat der italienische Einwanderer Charles Ponzi die Bostoner Society um rund 250 Millionen US-Dollar (in heutiger Kaufkraft) betrogen. Er behauptete, durch den Kauf von Postantwortscheinen in Italien und Umtausch in Briefmarken in den USA erhebliche Gewinne zu erzielen. Statt jedoch das Geld in den Kauf von Antwortscheinen zu investieren und diese gegen […]

Staatskrise ‒ nicht Schuldenkrise

Ein anderer Blick auf die Schuldenkrise im Süden in einem Beitrag für die FINANZ und WIRTSCHAFT. Dabei werden die ineffizienten Steuersysteme und die unzureichende Steuermoral (der Zahler und der Eintreibenden, könnte man da sagen) in den Vordergrund gerückt: „Wo immer Staaten hohe Steuern einnehmen, sind die betreffenden Länder auch reicher. Wer die Wirtschaftsleistung eines Landes […]

Dann ist alles futsch

Ein herausragender Kommentar von Harald Martenstein im TAGESSPIEGEL. Keine bessere Zusammenfassung von Die Billionen-Schulden-Bombe könnte ich mir vorstellen: „Ach, Sie sind 30 Jahre alt? Ich erzähle Ihnen, in welchem Land ich gelebt habe, als ich so alt war. Wir hatten eine Super-Währung. Mit der Mark waren Sie im Urlaub überall der King. Wenn Sie was […]

„Pikettys gefährliche Sozialstaatsromantik“

Dieser Kommentar von mir zum neuen Buch von Thomas Piketty erschien bei WiWo Online: Nach seinem großen Erfolg „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ legt Thomas Piketty nun nach. „Die Schlacht um den Euro“ ist eine Sammlung leicht verständlich geschriebener Kommentare zu sechs Jahren Eurokrise ‒ die allesamt politisch motiviert sind.

Ein Fünfstufenplan für Wohlstand in Europa

Die Aussichten für 2015 sind gar nicht so schlecht. Gerade die deutsche Wirtschaft wird von dem schwachen Euro massiv profitieren. Dies ändert aber nichts daran, dass die fundamentalen Probleme allen Beteuerungen der Politik zum Trotz nicht gelöst sind. Was zu tun wäre, fasst Michael J. Boskin, Professor für Ökonomie an der Universität Stanford zusammen. Eigentlich […]