„Zwei Drittel können kaum lesen und schreiben“

Bekanntlich habe ich den von allen Seiten betonten wirtschaftlichen Nutzen der ungesteuerten Zuwanderung in verschiedenen Beiträgen etwas kritischer beleuchtet. So unter anderem in meinem DIW-Faktencheck und dem dazugehörigen SPIEGEL-Streitgespräch mit dem Präsidenten des DIW, Marcel Fratzscher. Dabei musste ich lernen, wie emotional aufgeladen die Diskussion ist. Selbst ehemalige Kollegen, mit denen ich über 20 Jahre […]

„Verdienen an der Krise“

Wer keine Skrupel kennt, kann auch an Krise und Verfall verdienen. Nicht jedermanns Geschmack. Letzte Woche habe ich an dieser Stelle ein wenig optimistisches Szenario der weiteren Entwicklung der EU und der Eurozone entworfen, gekennzeichnet von zunehmender Dis-Integration als Folge von Flüchtlingskrise, Terrorismus und intensivierten Verteilungskämpfen. Eine EU, die sich immer mehr als eine Wohlstands- […]

Bitteres Zwischenfazit

Seit nunmehr sechs Monaten dauert die Flüchtlingskrise an. Wenn wir ehrlich sind, natürlich schon viel länger. Schon seit Jahren leiden Griechenland und Italien unter dem Ansturm der Zuwanderer. Erst in diesem Sommer sind sie endgültig zu einer Politik des „Durchwinkens“ übergegangen. Konnte die deutsche Regierung im Frühjahr noch so tun, als ginge sie die sich […]

„Kanzlerschaft Merkel: Zehn Jahre Leben von der Substanz“

In der letzten Ausgabe der WirtschaftsWoche erschien dieser Standpunkt von mir anlässlich von zehn Jahren Regierung Merkel. Eine verheerende Bilanz aus dem Blickwinkel des Schaffens von Wohlstand. Wohin man auch schaut: Unser Wohlstand wurde verschleudert: Zehn Jahre sind es nun her, dass Frau Merkel sich zum ersten Mal verpflichtet hat, „den Nutzen des deutschen Volkes zu mehren“. […]

„Flüchtlingskrise wird locker eine Billion Euro kosten“

Bereits im September habe ich vorgerechnet, dass die Flüchtlingskrise Deutschland deutlich über eine Billion Euro kosten wird – vor allem wenn es sich um gering qualifizierte Zuwanderung handelt (und danach sieht es leider überwiegend aus) und wir die Integration und Ausbildung nicht hinbekommen (danach sieht es ebenfalls aus). Diese These habe ich angesichts der unfundierten Argumente […]

„France Is at War… With Germany“

Ich habe bereits in meinem Kurzkommentar zu den Folgen der Anschläge am Montag und in meiner WiWo-Kolumne vom Donnerstag in diese Richtung argumentiert. Die Anschläge erlauben einen Politikwechsel in Europa. Sparen ist endgültig „out“. Dabei muss ich gestehen, dass ich mir bei der Lektüre des Artikels aus Foreign Policy zum ersten Mal gedacht habe, ich […]

Indikation zur Arbeitsproduktivität von Migranten

Man, was musste ich mir ob meiner Kritik am DIW anhören: Ich würde damit Munition für die AfD liefern. „Der Waffenlieferant“ müsse auch für die Konsequenzen der Verwendung geradestehen. Ich würde billige Ressentiments befördern und so weiter. Hmm. Ist es also o. k., falsche Meldungen zu verbreiten, solange es „der Sache dient“? Komisches Demokratie- und Diskussionsverständnis. […]

„Italy’s economic recovery is not what it seems“ – na und?

„Italy’s economic recovery is not what it seems“ betitelt Wolfgang Münchau seinen Beitrag in der FT vom Montag. Am Freitag schon hat er bei SPIEGEL ONLINE daran erinnert, dass die Eurokrise die eigentliche Krise sei und nicht das alles dominierende Thema „Flüchtlinge“. Die Ereignisse vom Freitagabend in Paris haben dann beide Themen überlagert. Und nicht […]