Der Euro kann nicht funktionieren – auch das weiß das Establishment

Gestern habe ich den ersten Teil der Thesen des früheren englischen Notenbankpräsidenten Marvin King an dieser Stelle diskutiert. Heute nun die – nicht weniger klare – Analyse der Lage in der Eurozone. Auch dies nicht neu für Leser von bto. Dennoch die Highlights: „The basic problem with a monetary union among differing nation states is […]

„Der Wohlstand der Mittelschicht wird sinken“

Deutschland hat die Krisen seit 2008 kaum gespürt, wir leben in einer „Wohlfühlblase“, sagt Daniel Stelter. Noch. Denn die Blase könnte bald platzen. Geld und Vermögen sind bedroht. Anleger sollten sich vorbereiten. WirtschaftsWoche Online: Herr Stelter, der Dax ist noch immer nahe seinen Höchstkursen, die Beschäftigung ist so stark wie noch nie seit der Wiedervereinigung, […]

Wir fahren vor die Wand und das Establishment weiß es

Wenn der ehemalige Chef der Bank of England ein Buch schreibt, lohnt es sich hinzuhören. Wenn er darin noch starke Aussagen wagt, erst recht. Verschiedene Medien haben schon darüber berichtet, insofern bin ich etwas spät dran. Ich gehe dennoch heute und morgen genauer darauf ein. Der Telegraph hat dem Buch mehrere Nachdrucke gewidmet. Ich fasse […]

Geld kauft Zeit, aber keine Konjunktur

Interview mit detektor.fm. Hier zu hören: → Wie der Negativzins unsere Wirtschaft verändert Auch nach acht Jahren leidet die Wirtschaft erheblich unter den Folgen der Finanzkrise. Um für Konjunktur zu sorgen, erhöht die EZB immer weiter den Negativzins. Doch das eigentliche Ziel bleibt dabei auf der Strecke. Das Verständnis von Geld wird durch die aktuelle Geldpolitik […]

„Aufschwung ohne Ende oder Game over?“

Ich gestehe: Ich habe sie alle gelesen und sie sind immer noch in meinem Besitz: „Cash – Strategie gegen den Crash“ oder „Der Kapitalismus – ein System das funktioniert“. Natürlich auch „Wann kommt der Staatsbankrott“ und „Aufschwung ohne Ende“. DIE Krisenbestseller der 1980er Jahre, richtig in der Analyse, nicht so richtig im Timing. Einfach, weil […]

„Dismantle the Central Banks!“

It’s over. Trust in the once almighty power of the central banks has almost completely vanished. Sure, there are still some holdouts who believe that central banks could fix all problems in the real economy as well as in financial markets, primarily by just printing more money. As becomes clearer every day, central banks are not […]

Italien wie Japan und wir sind auf dem besten Weg

Ein Follower hat mich freundlicher Weise auf diesen sehr interessanten Beitrag bei BAWERK hingewiesen: eine kritische Analyse Italiens. Ich bin bekanntlich schon lange der Auffassung, dass ein Austritt Italiens ein durchaus realistisches Szenario für den Zerfall der Eurozone darstellt. Hier nun eine erdrückend, bedrückende Analyse der Lage im Land. Mit interessanten Vergleichen zu Japan. Italien […]

„Helikoptergeld: Zentralbanken als ‚Spender of Last Resort‘?“

Ich lese gerade das Buch „Between Debt and the Devil – Money, Credit, and Fixing Global Finance“ von Adair Turner. Er ist bekanntlich einer der Verfechter der Idee, dass die Zentralbanken mittels „Helikopter-Geld“ gegen Deflation, Nachfrageschwäche und Überschuldung vorgehen sollen. Er fordert für Letzteres die Annullierung der Staatsschulden, die die Notenbanken halten. Hier ein interessanter Vergleich […]

Was, wenn die Helikopter nur in Europa nicht starten?

Die Forderungen nach weiteren aggressiven Maßnahmen der Notenbanken werden immer lauter. Ich befürchte, dass es bei noch negativeren Zinsen und damit einhergehenden Einschränkungen der Bargeldnutzung nicht bleiben wird. Zu sehr ist die Welt in der Eiszeit gefangen, wie ich – Achtung! Eigenwerbung! – in meinem neuen Buch „Eiszeit in der Weltwirtschaft“ beschreibe. Besonders aktiv mit […]

Debt Is The Cause, Not The Cure

Die Kernaussage von bto ist eine relativ simple: Schulden sind gut, soweit produktiv eingesetzt. Schulden sind kurzfristig gut, wenn nicht produktiv eingesetzt (Konsum, Kauf von vorhandenen Assets), Schulden sind ein massives Problem, wenn zu lange und zu viel in nichtproduktive Bereiche fließt. Dies ist seit 1982 zunehmend der Fall. Bis dahin wuchsen die Schulden im […]