Vermögensverteilung: Reflexion zur Piketty-Debatte

Professor Heinsohn ist ein guter Bekannter auf diesen Seiten. Hier ein knackiger Kommentar zum Zusammenhang von Demografie und Vermögenskonzentration als Antwort auf Piketty. In der Tat kritisiert Piketty den Anstieg von ererbten Vermögen. Doch die Wechselwirkung zwischen Demografie, Sozialstaat und Erbschaftsgrößen blendet er aus (und ich habe das Buch gelesen!). → Malik: Vermögensverteilung: Reflexion zur […]

How Japan Blew Its Savings Surplus

Abenomics ist nichts anderes als der verzweifelte Versuch, den Kollaps des Schuldengebäudes in Japan zu verhindern. Wer noch einmal tiefer in die Materie einsteigen will, dem sei die Lektüre dieser bto-Klassiker empfohlen: Japan has no alternative but to print and print and print Why Abenomics will disappoint Japanese Debt: Still Climbing Japan should scare the […]

«Schwellenländer sind in einer ganz anderen Art von Krise»

Die unsichtbare Mauer der wirtschaftlichen Entwicklung von Schwellenländern habe ich bereits thematisiert. George Magnus, früherer Chefökonom von UBS, hat sich bereits seit Jahren mit der Thematik beschäftigt. Im Interview mit der FINANZ und WIRTSCHAFT stellt er fest: „Am Anfang des Jahres waren viele überzeugt, dass als Folge der Reduktion der Anleihenkäufe der US-Notenbank Fed die […]

„Keiner will dem Wähler gestehen, dass seine Ersparnisse gefährdet sind“

In einem Interview mit den DEUTSCHEN WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN diskutiere ich den Stand der Eurokrise, die Parallelen zu Japan, Lösungsansätze und das Dilemma der Politik. Politisch vernünftiges Handeln maximiert den wirtschaftlichen Schaden. → DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN: „Keiner will dem Wähler gestehen, dass seine Ersparnisse gefährdet sind“, 17. Mai 2014

Deutschland droht erdrückende Schuldenwalze

Schon im Jahre 2009 wurde die wahre Verschuldung Deutschlands auf über 400 Prozent des BIP geschätzt. Wieso? Ganz einfach, man hat für den Staat eine ordentliche Bilanzierung vorgenommen und dabei die verdeckten Verbindlichkeiten ausgewiesen. Dabei geht es um Renten, Pensionen und Gesundheitsleistungen für unsere alternde Gesellschaft, dies vor den neuen Versprechen der großen Koalition. Dabei […]

„Abwertungswettlauf hat Folgen“

Schon vor einigen Monaten habe ich auf das eigentliche Ziel der Geldpolitik hingewiesen: die eigene Währung schwächen. Der Vermögensverwalter Felix Zulauf, den ich ebenfalls früher schon verlinkt habe, äußert sich in einem Kommentar in der FuW. Die Highlights: „Seit Jahren leiden die Industrieländer an zu schwacher Nachfrage, um die strukturellen Probleme über Wachstum lösen zu […]

„Wirtschaftsbuch mal anders: Die Finanzkrise in Grafiken“

Die WiWo berichtet über Die Krise…. : „Komplexe Themen, die nur wenige verstehen, aber im Grunde alle angehen, waren schon immer Wasser auf die Mühlen von interessengetriebenen Vereinfachern, Stimmenfängern und Verschwörungstheoretikern. Je nach Sichtweise und eigener Betroffenheit sollen mal ‚faule‘ Südländer schuld an der Krise sein; dann ‚geizige‘ Deutsche, auf jeden Fall aber gierige Banker und unfähige […]

Deflation: Analyse richtig, Schlussfolgerung falsch

Erneut das Thema Deflation. Ambrose Evans-Pritchard nimmt eine Rede des Generaldirektors der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich zum Anlass, die aktuelle Deflationsdiskussion nochmals zu beleuchten. Treue Leser dieser Seiten wissen, dass ich zwar die Befürchtung von Ambrose Evans-Pritchard teile, dass eine Deflation bzw. eine Phase tiefer, Inflation, in der Tat in eine Schulden-Deflations-Spirale , wie von […]

„Demographics: From dividend to drag“

George Magnus von der UBS ist ein Meister des Blicks über das Tagesgeschehen hinaus. Hier beleuchtet er den Zusammenhang von demographischer Entwicklung und Finanzmärkten. Seine Schlussfolgerung: der Höhepunkt an den Finanzmärkten fällt mit dem Höhepunkt der Erwerbsbevölkerung relativ zur Gesamtbevölkerung zusammen. In Japan war das 1990, in Europa und den USA um das Jahr 2005 […]