„Japanese employers struggle to fill jobs“

Heute Morgen habe ich die Entwicklung am deutschen Arbeitsmarkt vor dem demografischen Niedergang  diskutiert. Nun der Blick auf Japan, wo der demografische Niedergang mit zehn Jahren Vorsprung schon läuft. Die FINANCIAL TIMES (FT) fasst die Entwicklung sehr interessant zusammen. Ich denke, es ist wie eine Beschreibung unserer Zukunft: „Shortages of drivers, construction workers, shop clerks, chefs and carers […]

Jobmaschine Deutschland – Rückgang der Produktivität

Bekanntlich ist nichts so wichtig für den künftigen Wohlstand und die Fähigkeit, die Kosten einer immer weiter alternden Gesellschaft zu schultern, wie die Produktivität pro Kopf. Hierzu hatte ich schon vor einiger Zeit im Zusammenhang mit Behauptungen, Deutschland sei ein Gewinner des Euro, hingewiesen: → Deutschland der große Eurogewinner? – Falsch gerechneter Vergleich mit Japan als […]

Pflegekosten als Zeitbombe für den Sozialstaat

Es gibt Nachrichten, da wundert man sich, dass sie noch Nachrichten sind. Dann merkt man aber, dass sie es sind, weil die bisher von niemanden wirklich richtig zur Kenntnis genommen wurden oder gar von der Politik entsprechende (sinnvolle) Maßnahmen ergriffen wurden. Beispiel: Es gibt doch tatsächlich steigende Pflegekosten (!), für die nicht ausreichend vorgesorgt wurde […]

Wer sind die Armen in Deutschland?

Dieser Beitrag erschien erstmals im Juni 2016 bei bto und ist angesichts der Diskussion von heute Morgen sehr passend.  Lautstark wird die zunehmende Ungleichverteilung von Vermögen und Einkommen in Deutschland beklagt. Trotz massiver Mängel in der Studie des DIW (in Wirklichkeit ist die Problematik viel kleiner) greifen Medien und Politik das Thema begeistert auf. Endlich […]

Der fehlende Deckungsbeitrag der Zuwanderung

Man kann es nicht oft genug wiederholen: Damit Zuwanderung einen Beitrag zur Lösung unserer demografischen Herausforderungen leistet, müssen die Zuwanderer im Schnitt so viel verdienen, wie die schon hier lebende Bevölkerung. Es genügt auch nicht, Sozialbeiträge zu bezahlen. Wir brauchen auch deutliche Steuerzahlungen, um das Gemeinwesen (und die Umverteilungsmaschinerie) am Laufen zu halten. Wie steht […]

Folgt Europa Japan in das deflationäre Szenario (I)?

Es ist wieder zunehmend Thema der Diskussion: Inwiefern ähnelt die Entwicklung in Europa, und zwar konkret die der Eurozone, jener in Japan? Zeitversetzt steuert der Euroraum in das eigene Szenario geringen Wachstums, deflationären Drucks und ungebremster Verschuldung. Diese Diskussion ist vor allem deshalb so wichtig, weil es einen entscheidenden Unterschied gibt. Die Eurozone ist kein […]

Nobelpreisträger: Weltwirtschaft ist ein Ponzi-Schema

Wir wissen, dass in unserer bestehenden Geld-Ordnung, Wirtschaftswachstum unerlässlich ist, um das System am Laufen zu halten. Nur dann können die Zinsen zum Bedienen der Schulden erwirtschaftet werden. Dazu gibt es viele Schriften, ich erinnere hier nur an diesen Beitrag bei bto: → Das debitistische Modell der Wirtschaftserklärung Eng damit verbunden ist die Notwendigkeit, ein Wachstum […]

(Noch) ist Europa nicht wie Japan

Japan gilt als warnendes Beispiel, wie man enden kann, wenn die falsche Politik verfolgt wird. Das hindert allerdings unsere Politiker und Notenbanker unter lauten Rufen „Es-darf-nicht-wie-in-Japan-werden“ genau denselben Weg zu beschreiten. In den kommenden Tagen plane ich noch einen weiteren Beitrag dazu. Hier schon mal zum Aufwärmen ein kurzer Text von Bloomberg. Gute Nachricht: Wir […]

Bremst China haut es wirklich rein

Schon 2014 habe ich die Entwicklung in China mit der Schuldenwirtschaft im Westen verglichen: → China: Schuldenwirtschaft nach westlichem Vorbild Wirklich geändert hat sich seither nichts. Im Gegenteil, das Land hat sich genauso wie der Westen immer mehr in die Ecke manövriert, gefangen in immer höheren Schulden und der Notwendigkeit, immer größere Dosen einzusetzen, um die […]

Kann China den Westen „retten“?

Ich weiß, dass der Westen nicht mehr zu retten ist angesichts der Rekordschulden und der Verzerrungen im Finanzsystem. Es ist eher das weitere Kaufen von Zeit, um das es geht. Deshalb sind die Hoffnungen hoch, dass China mehr Geld in die Wirtschaft pumpt und so die Nachfrage der Welt nach oben zieht. Doch es mehren […]