Neun Gründe, jetzt auf Großbritannien zu setzen

Dieser Kommentar erschien bei manager magazin online: Neun Monate nach dem Brexit-Referendum reicht Großbritannien heute die Scheidungspapiere in Brüssel ein. Politiker und Medien überschlagen sich mit negativen Kommentaren und prophezeien…

Best of 2016: „Ob Brexit oder nicht – der EU droht der Zerfall"

Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal am 27. Juni bei bto:  Schon vor dem Brexit-Votum erschien in ZEIT ONLINE ein lesenswerter Beitrag mit Blick auf Europa. Es drohe ohnehin ein Zerfall der EU, ob nun mit oder ohne Brexit. Nun, wo er da…

"Brexit, Trump, Le Pen – die Folgen der Eiszeit"

Dieser Beitrag erschien am letzten Donnerstag bei der WirtschaftsWoche Online. Leider ziemlich versteckt. Die Wahl Donald Trumps ist Folge der Eiszeit. Unsere Depression in Zeitlupe tritt damit in die entscheidende Phase. Noch können wir uns…

"If Europe insists on a hard Brexit, so be it"

Ambrose Evans-Pritchard zu den Überlegungen der EU, den Brexit als Strafaktion zu gestalten: "The exact contours of Brexit were never defined. There was no Manifesto. The binary ballot presented to us on June 23 - nolens volens - contained…

"Die Welt nach dem Brexit"

Felix Zulauf ist ein ausgewiesener Kapitalmarktexperte, der an dieser Stelle immer wieder zu Wort kommt: → "Abwertungswettlauf hat Folgen" → "Ist Deflation unausweichlich?" → „Globale Sturmwinde“ Heute bringe ich seine…

„Deutschland trägt die Hauptschuld am Brexit“

Bekanntlich teile ich die Thesen von Thomas Piketty nur zum Teil. Sein Hauptwerk unterschlägt die entscheidende Wirkung der Verschuldung beim Anwachsen der Vermögen – der Leverage-Effekt ist ihm offensichtlich unbekannt. In „Die Schulden…

„2030 wünschen wir uns vielleicht, wir wären aus­getreten“

Dieser Kommentar erschien bei WirtschaftsWoche online: Großbritannien gilt als großer Brexit-Verlierer. Doch warum legt Brüssel dann so viel Wert auf Bestrafung? Zeit für den EUxit unseres Geldes. Was für eine Achterbahnfahrt! Zuerst…

„Die Lehren aus dem Brexit“

Es gab eine Fülle an Kommentaren zum Brexit. Bessere und schlechtere, und wie ich gesehen habe, war auch mein Beitrag noch mehr umstritten als meine anderen Kommentare. Hier nun ein Beitrag von Thomas Mayer aus der letzten F.A.S. Ich finde,…

„Der Brexit ist die Folge der deut­schen Krisen­politik“

Dieser Kommentar erschien bei Cicero.de: Deutschland hat mit seiner Krisenpolitik erhebliche wirtschaftliche Ungleichgewichte ausgelöst, die auch die Briten verunsichert haben. Ändert die Bundesregierung nicht schnell den Kurs, werden auch…

Brexit: Folge der deut­schen Wirtschafts­politik

Dieser Beitrag erschien bereits am 20. Juni bei bto und am 16. Juni bei manager magazin.de. Er fasst zusammen, weshlab gerade die deutsche Politik eine erhebliche Mitschuld am Brexit hat. Frau Merkel hat mit Euro- und Flüchtlingspolitik die…

Brexit: kein wirtschaftliches Desaster für GB – eher für uns

Am 21. Juni habe ich den nachfolgenden Beitrag zum ersten Mal bei bto verlinkt. Damals war es noch Spekulation über ein unwahrscheinliches Szenario. Heute ist es gut, sich daran zu erinnern. Die ökonomischen Konsequenzen eines Brexit für…

„Brexit‚ Hardly The Stuff Of Economic Calamity‘“

JPMorgan Asset Management CIO Michael Cembalest ist wirklich einer der hellsten Köpfe, wenn es um das Verständnis von Finanzmärkten und der Gesamtwetterlage geht. Wir hatten einen regen Austausch, als ich das „Back to Mesopotamia“-Papier…