Jeremy Grantham: The Fed is killing the recovery

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Die nachhaltige Überbewertung der Aktienmärkte, zumindest in den USA, ist weitgehend bekannt. Mehrfach habe ich Studien des Bostoner Fondsmanagers GMO verlinkt. Heute ein interessantes Interview mit Jeremy Grantham. Aussage: Wer heute noch Aktien kauft, spekuliert nur auf die Zentralbank. Und deren Maßnahmen schaden dem Aufschwung und nutzen nur den Spekulanten. Beim nächsten Einbruch werden die Zentralbanken voll getroffen von den schlechten Assets, die sie aufgekauft haben.

Fortune: Jeremy Grantham: The Fed is killing the recovery, 24. März 2014

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte das Captcha ausfüllen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.