Die Mythen der Radikaleuropäer

Auch wenn sicherlich nicht alle Vermutungen, die in diesem Beitrag geäußert werden, zutreffend sind, eine nette Zusammenfassung der Position von beyond the obvious zur Schuldenkrise. Die aufgeworfenen Fragen sind richtig, allerdings auch leichter zu stellen, als zu beantworten. An der Beantwortung wird gearbeitet. Unabhängig davon gibt es keine Tabus. Die Banken müssen für viele Dinge kritisiert werden – was ich unter anderem hier gemacht habe – aber die alleinige Ursache für unsere Krise waren sie nicht. Auch die Frage nach der Zukunft der Eurozone habe ich keineswegs tabuisiert. In Summe aber ein positives Zeichen: Als Gesellschaft brauchen wir dringend mehr Diskussion zu diesen Themen. Nur dann können wir auch die richtigen Lösungen finden.

Geolitico: Die Mythen der Radikaleuropäer, 26. Februar 2014

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.