Central Bankers: Inflation is God’s Work

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Angesichts der Geldpolitik in der westlichen Welt ist es verständlich, dass die Angst vor Inflation die Menschen bewegt. Ich habe schon verschiedentlich ausgeführt, dass ich Deflation für die vorerst größere Gefahr halte. Lesenswert:

Hier nun ein weiterer Artikel, der sehr schön die Inflation in Zimbabwe, Argentinien und Venezuela beschreibt. Mit der klaren Schlussfolgerung, dass letztlich den Notenbanken nicht zu trauen ist. Allen drei Beispielen ist gemein, dass die Notenbank den Staat direkt finanziert hat. Auszuschließen ist eine solche direkte Notenbankfinanzierung im Westen auch nicht. Zu groß sind die Probleme der Überschuldung, denen wir uns gegenübersehen. Vermutlich wird es erst bei der – zu erwartenden – nächsten Verschärfung der Krise soweit kommen.

Ludwig von Mises Institute Canada: Central Bankers: Inflation is God’s Work, 21. Februar 2014

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte das Captcha ausfüllen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.