Armutszuwanderung droht die EU zu spalten

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Vor kurzem hat der Economist die Möglichkeit einer Hanseatic League diskutiert, also einer Abspaltung von England und den skandinavischen Ländern von der EU und Bildung einer neuen Nordallianz. Gerade vor dem Hintergrund der anstehenden demographischen Umwälzung gewinnt diese Option für diese Länder an Attraktivität. Das wahre Ausmaß und die Folgen des demographischen Wandels werden massiv unterschätzt. Es geht in Zukunft nicht nur darum Immigranten anzulocken, sondern vor allem darum, für qualifizierte Zuwanderer attraktiv zu sein und eigene Talente im Land zu halten. Deutschland läuft Gefahr in der Entwicklung abgehängt zu werden. Zu hoch sind die Belastungen für die ältere Generation (die von der Regierung jetzt auch noch weiter erhöht werden!), die Kosten des Sozialstaats und die europäische Solidarität – von dem Luxus der Energiewende ganz zu schweigen.

Professor Heinsohn – aus der Eigentumsökonomik gut bekannt – mit einem rationalen Blick auf Demographie und Erfolgsstrategien mit dem Wandel umzugehen:

Cicero Online: Armutszuwanderung droht die EU zu spalten, 29. Januar 2014

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte das Captcha ausfüllen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.