„Taugt Japan als Vorbild?“

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Gestern habe ich die Monetarisierung der Schulden durch die Notenbanken als mögliche und zunehmend ernsthaft diskutierte Lösung für die Schuldenmisere diskutiert. Heute nun mein Blick auf Japan. Das Land ist uns um einige Jahre voraus und bewegt sich auf das „Endspiel“ zu. Lehrreich für uns in Europa. Wenn das Experiment gelingt und die Schulden wirklich über die Notenbankbilanz aus der Welt geschafft werden können ohne Nebenwirkungen, wären das nicht nur für Japan sondern gerade auch für Europa herausragende Nachrichten. Doch kann es gelingen?

Scheitert Japan, wäre es auch eine schlechte Nachricht für Notenbanker und Politiker in der westlichen Welt: Es wäre der Beweis, dass keynesianische Nachfragepolitik in einer überschuldeten Welt mit schrumpfender Bevölkerung nicht funktioniert. Um die Erfolgswahrscheinlichkeit einschätzen zu können, lohnt sich ein Blick in die Geschichte, wie Japan überhaupt in die derzeitige wirtschaftliche Misere abgerutscht ist.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag hier:

manager magazin: „Taugt Japan als Vorbild?“, 2. Dezember 2014

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte das Captcha ausfüllen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.