Die Fed erhöht …, die Zinsen fallen

Die FT bringt – wie viele andere auch – das Thema Zinsen im Nachgang zur Fed Entscheidung: „For investors of all stripes, a slumbering 10-year yield matters as it sends a signal of sombre expectations for the pace of economic growth and inflation. The Federal Reserve is tightening policy but the bond market thinks the […]

„What good is export success if it does not lead to more wealth at home?“

Dieses Interview erschien bei European Business: „Live without thinking about tomorrow„ is perhaps the best description of attitude of the German economy, which so far has had a rather laid-back reaction to Donald Trump’s politics and Great Britain’s official application to exit the EU. „This impression is deceiving,“ Economist Dr. Daniel Stelter emphasizes in an interview […]

„Fed plan to reverse QE is fraught with danger“

Die US-Wirtschaft zeigt Ermüdungserscheinungen, das politische Risiko ist so hoch wie lange nicht mehr. Die Börsen steigen zwar noch (getrieben von wenigen Werten) und die Anleihenrenditen sinken wieder (als käme nun doch eher die Deflation) und die US-Notenbank Fed erhöht die Zinsen. Begeht sie damit einen „historischen“ Fehler, wie einige meinen? Der Telegraph ist besorgt: […]

BIZ warnt vor „Explosion“ an den Finanzmärkten. Lasst uns tanzen!

Die Kernaussage der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ bzw. englisch BIS): „The global economy is caught in a permanent trap of boom-bust financial cycles. This deformed structure is becoming ever more corrosive and dangerous as debt ratios rise to vertiginous levels, the world’s top monetary watchdog has warned.“ – bto: Das ist erstens nicht neu […]

Zur Bedeutung des „Kreditimpulses“

Am Freitag habe ich an dieser Stelle den abnehmenden „Kreditimpuls“ und die Folgen für Realwirtschaft und Märkte diskutiert. Die Citibank hat das Thema nochmals aufgegriffen und erklärt, warum dieser Kreditimpuls so wichtig ist. Leider bin ich dort noch nicht auf dem Verteiler, deshalb via Zero Hedge: Zunächst die Feststellung, dass das eigentliche Problem die tiefe […]

Zur Illusion der Macht von Macron

Was verbindet man nicht alles mit der Wahl von Emanuel Macron für Hoffnungen? Er soll Frankreich und Europa retten und zu Wachstum und Wohlstand zurückführen. Ich selbst habe mich in einem Kommentar für manager magazin online gar zu der ironischen Prognose hinreißen lassen, dass bald wohl Frankreich für Deutschland bezahlen wird. (Das würden die Franzosen […]

Die Drogenlieferung stockt

Es ist doch so simpel: Unser Wirtschaftssystem erlaubt das (fast) unbegrenzte Schaffen neuen Geldes (und damit von Kaufkraft) durch die Geldschöpfung des Bankensystems mit (fast) jeder Kreditvergabe. Das ist deshalb gut, weil wir so immer dann, wenn es irgendwo zu stocken droht, noch einen nachlegen können. Und genau das machen wir. Die weltweite Verschuldung wächst […]

Recht hat er: „Sünden haben Folgen“

Felix Zulauf gehört seit Jahrzehnten zu den schärfsten Beobachtern der Märkte und zu den besten Kommentatoren. Mehrfach besprach ich Beiträge von ihm bei bto. Nun hat er erneut für die FINANZ und WIRTSCHAFT seine Gedanken zusammengefasst. Man kann nicht sagen, dass er optimistischer geworden ist. „Es mischt sich Sorge in die Freude über steigende Aktienkurse […]

Kampfbuch von Leichtgewichten

„Die Zahlentrickser“ ist der Titel eines neuen Buches von Gerd Bosbach (Hochschulprofessor für Mathematik und Statistik) und Jens Korff (freiberuflicher Historiker). Darin kritisieren die beiden die aktuelle „Demografie-Panikmache“ als „Gruselkabinett“ und widerlegen – ihrer Meinung nach – die negativen Prognosen. Im aktuellen Cicero erschien ein umfangreicher Nachdruck – leider nicht online verfügbar – den ich […]

Wohlstandsillusion in Deutschland

Die WiWo diese Woche mit einer starken Titelgeschichte, die mich stark an mein Interview mit den Kollegen vom März 2016 erinnert. Die Aussagen von Malte Fischer: „Setzt sich der Aufschwung 2018 fort, wofür alles spricht, stünden insgesamt neun Jahre ununterbrochenes Wachstum zu Buche: der längste Aufschwung seit den Achtzigerjahren. Und dieser Boom dürfte Angela Merkel […]