Vermögensungleichheit: lieber falsche Analyse, damit die Schlussfolgerung politisch passt

Marcel Fratzscher ist die Antwort von ZEIT ONLINE auf die Thomas Fricke Kolumne bei SPIEGEL ONLINE am Freitag. Trotz Professorentitels und Institut im Rücken darf man sich nicht täuschen lassen. Fratzscher ist mindestens so politisch unterwegs wie Fricke, allerdings unter dem Mantel der Wissenschaft. Zur Erinnerung: Die euphorischen Berechnungen zu den wirtschaftlichen Folgen der ungesteuerten […]

„Für Wetten auf die Trendumkehr ist es noch zu früh“

Dieser Kommentar erschien bei WirtschaftsWoche Online: Gegen die Mehrheitsmeinung zu wetten, kann sich auszahlen. Der Mehrheit hinterherzulaufen auch. Das gilt vor allem hinsichtlich der vielen Prognosen zu Dollar, Gold und Zinsen. Alles eine Frage des Timings.  Nur gelegentlich weiche ich an dieser Stelle von meinem Grundsatz ab, keine konkreten Tipps zu geben. Das liegt weniger […]

US-Börsen wie der Ikarus?

Eigentlich hatte ich für heute Morgen einen anderen Beitrag geplant. Außerdem zitiere ich ungern zwei Quellen kurz nacheinander. Mit Blick auf meinen WirtschaftsWoche-Online-Kommentar vom letzten Donnerstag – wie üblich Montag 15:00 Uhr nochmals hier – mache ich eine Ausnahme. Als ich meinen Beitrag geschrieben habe, kannte ich die Studie der Bank of America noch nicht, […]

Das verlogene Jammern

Die Politiker führen die Öffentlichkeit seit Jahren in die Irre. Damit meine ich nur die unsägliche Vermischung von wirtschaftsfördernder Zuwanderung qualifizierter Menschen mit der ungesteuerten Zuwanderung der letzten zwei Jahre. Ich denke vielmehr an die Wirkungen des Euro und die Konsequenzen für den Wohlstand Deutschlands. Zum einen wird immer wieder betont, wir seien die wahren […]

Ohne EZB wäre schon lange Schluss

Heute Morgen haben wir gesehen, wie die Target2-Forderungen der Bundesbank explodieren und gerade Italien immer mehr Schulden aufnimmt, ohne explizit beim deutschen Steuerzahler – bzw. jenen, die eigentlich seine Interessen wahren sollten – nachgefragt zu haben. Es gibt zwar immer noch Beobachter, die denken, die Target2-Forderungen wären irrelevant. So hier: → Die FT fragt: „Who’s afraid of […]

Deutschlands un-heimliches 750-Milliarden-Risiko

Bekanntlich halte ich unsere Exportfixierung verbunden mit der schwarzen Null für keine clevere Strategie der Wohlstandsmehrung, vor allem, weil wir wie die Eichhörnchen unsere Ersparnisse nicht wiederfinden → „Der Irrsinn der Doppel-Null“ Wie schlimm es dabei um das Land steht, fasst die NZZ knapp zusammen:   Quelle: NZZ Nun braucht es dazu eigentlich keiner Worte mehr, […]

Something Doesn’t Smell Right

Die Kapitalmärkte spielen den großen „Reflation-Trade“. Zurecht? Es gibt auch vorsichtige Stimmen, so hier von Matt King von der Citigroup. Leider nur verfügbar via Zero Hedge. Sehr interessant: Zunächst die eigentlich gute Feststellung, dass es in den Industrieländern zeitgleich nach oben geht, etwas, was wir seit Jahren nicht mehr gesehen haben: Quelle: Citi/Zero Hedge   […]

Bill Gross, Jeff Gundlach und der Margin Call

In meiner ersten Kolumne für WiWo.de habe ich Bill Gross zitiert, der die Entwicklung an den Finanzmärkten mit dem Ersteigen eines hohen Berges verglich. Er und andere Investmentlegenden hätten in den vergangenen Jahrzehnten den Aufstieg der Finanzmärkte begleitet. Eine schöne Wanderung! Doch ein Ende naht. Am Gipfel des Berges ist der Weg nach unten länger […]

5 Charts zur Bewertung der US-Börse

Auch 2017 werden wir uns an dieser Stelle neben den makroökonomischen Themen mit den Finanzmärkten befassen. Darum gleich zu Beginn die Erinnerung: die Geldpolitik/der gestern diskutierte Schuldenzyklus haben zu einer signifikanten Bewertung an den Finanzmärkten geführt. John Mauldin zeigt das nochmals, hier via Zero Hedge. Zunächst das klassische Kurs-Gewinn-Verhältnis: Quelle: Mauldin/Zero Hedge „The red line […]

Best of 2016: „Die Notenbanken und der nackte Kaiser“

Dieser Kommentar erschien bei WirtschaftsWoche.de und im Juli bei bto: Die Banken Europas sind insolvent, weil die Realwirtschaft pleite ist. Unangenehm für Gläubiger und gefährlich für die Konjunktur. Deshalb bewundern wir weiter des Kaisers Kleider, obwohl er nackt ist.  Im Märchen von des Kaisers neuen Kleidern geht es vordergründig um die Macht der Einbildung, der […]