Piketty als Euroretter

Er ist wieder da, könnte man ausrufen. An seinen Erfolg mit „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ anknüpfend, erscheint in diesen Tagen ein Sammelband mit Zeitungsartikeln von Thomas Piketty. Darin legt er dar, wie die Eurozone gerettet werden kann. Noch habe ich das Buch nicht in den Händen gehalten, beziehe mich folglich nur kurz auf die […]

„Von wegen bescheiden“

„Bescheiden“ nennt der griechische Finanzminister Giannis Varoufakis seinen Vorschlag, mit dem er die Eurokrise lösen will. Sein nun auf Deutsch erschienenes Büchlein lässt jedoch ganz andere Schlüsse zu: dass er Deutschland zur Kasse bitten will.

Corporate aristocracy holding out against tax revolution

Es ist nicht das erste Mal, dass das Thema Unternehmensbesteuerung auch von der FT aufgegriffen wird. In der Tat muss man schon die Frage aufwerfen, ob es wirklich fair ist, dass die Staaten unter hohen Schuldenlasten leiden, die privaten Haushalte für diese Schulden zur Kasse gebeten werden ‒ und wenn es nach Piketty geht, noch viel […]

„Zehn Gründe, warum wir die Verlierer des Euro sind“

Wann immer die Eurokrise neu entflammt, übertreffen sich die Kommentatoren im In- und Ausland mit dem mahnenden Hinweis, dass wir Deutschen die eigentlichen Profiteure des Euro seien. Die Einführung der Einheitswährung hätte erst die Grundlage für Export- und Beschäftigungsboom gelegt. Nur so konnten die deutschen Unternehmen Markanteile gewinnen und der Produktionssektor in den anderen Euroländern […]

Vermögend und verschont

Griechenland ist jetzt ja brav und macht doch, was man von ihm verlangt. So zumindest die offizielle Sprachregelung. In den Nachrichten hört man dann immer, der „Staatsbankrott“ sei damit abgewendet. Natürlich ist das Quatsch. Denn nicht der Bankrott wurde abgewendet, sondern die offizielle Anerkennung des Bankrotts. Wenn Griechenland irgendwann kein Geld mehr hat, um den […]

„Deutschland braucht eine neue Strategie“

Mit Blick auf die Verschuldungszahlen von McKinsey (siehe Mittwoch) wiederhole ich meine Forderung nach einem Wandel der deutschen Politik. „Wenn du merkst, das Pferd ist tot, steig ab“, möchte ich den Politikern zurufen. Und zwar nicht, weil ich besonderes Mitleid mit den Griechen oder besondere Sympathien für die Linksparteien hege. Deshalb schreibe ich bei manager […]

Schuldenschnitt für Portugal!

Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal am 10. Januar 2014 bei bto. Da wir heute alle auf Griechenland schauen, nochmals die Erinnerung. Es gibt noch größere Probleme in der Eurozone! Irlands Rückkehr an den Kapitalmarkt gilt als Beweis, dass die bittere Medizin der Euroretter anschlägt. Die Finanzmärkte jubeln und die Anleihen der Krisenländer sind gesucht, […]

Ohne Schuldenschnitt geht es nicht

Griechenland ist pleite und hat deshalb bereits faktisch einen Schuldenschnitt bekommen, durch tiefe Zinsen und lange Tilgungsfristen. Nun ringt die Politik um weitere Schnitte, wobei ich dabei bleibe, dass es der neuen griechischen Regierung  eher darum geht, die Politik in der ganzen Eurozone zu verändern. Dafür sprechen auch die Nachrichten vom Wochenende, wonach der griechische […]

So oder so ist Griechenland nicht zu helfen

Ein Gastbeitrag von Professor Gunnar Heinsohn Für Griechenland rechnen renommierte Ökonomen des In- und Auslandes mit dem Wiedergewinn globaler Konkurrenzfähigkeit erst dann, wenn es endlich keine Geschenke mehr bekomme, sondern mit einer jederzeit abwertbaren Heimwährung seine bisher Euro-gefesselten Kräfte frei entfalten könne. Gegenstimmen sehen es kaum anders, meinen aber, dass die bisher verabreichten 240 Milliarden […]

Paying Off Government Debt: Two Centuries of Global Experience

Werden Staatsschulden ordentlich bedient? – Die Historie spricht dagegen. Griechenland führt uns das eindrücklich wieder vor Augen. Doch wir wissen schon seit Jahrzehnten, dass es immer wieder auf dem gleichen Weg endet: mit Pleite, Inflation und Währungsreform. Gerade Deutschland war in der Vergangenheit kein guter Schuldner. Wer Lust hat, sich mit der Historie zu beschäftigen […]