Nachtrag zu Katalonien

Heute Morgen habe ich an dieser Stelle eine Sicht eines Insiders auf die Lage in Katalonien gebracht. Eines Insiders, der die Autonomiebestrebungen kritisch sieht. Ich selber habe dazu – was sicherlich auf dieser Seite selten ist – keine Meinung. Ich kenne die Lage vor Ort nicht. Interessant finde ich den Blick auf die wirtschaftlichen Folgen […]

Demokratie auf Katalonisch

Die Berichterstattung der deutschen Medien über Katalonien ist oberflächlich und einseitig und ignoriert demokratiefeindliche Agitation, meint  Dr. iur. Tillmann Lauk (LL.M.), der in Barcelona wohnt. Mein ehemaliger Kollege hat auf bto schon früher kommentiert: → Staatsüberschuldung, Bargeldverbot und Vollgeld aus demokratischer Sicht Heute ist es ihm ein persönliches Anliegen, einen kritischen Blick auf die Entwicklung in Katalonien […]

Schönes Beispiel, wie Parteiendenke das Land in den Ruin führt

Heute Morgen habe ich – erneut – diskutiert, wie es wirklich um Deutschland steht. Was wir dringend brauchen, ist Wohlstandssicherung statt -vernichtung. Doch was stattdessen diskutiert wird, ist, wie die Parteien – hier das Beispiel der SPD – mit einer noch konsequenteren Politik der Wohlstandsvernichtung auf Stimmenfang gehen sollen. SPIEGEL ONLINE: „Zu den großen Aufgaben […]

Von außen sieht man den Niedergang Deutschlands klarer

Meine Sicht auf Deutschland und vor allem auf die Leistung der Regierung der letzten zwölf Jahre ist bekannt. Wohl selten wurde so sehr Raubbau am Wohlstand getrieben. Zuletzt hier zusammengefasst: → Bundestagswahl: Schluss mit der Wohlstandsvernichtung! Diese Sicht bringt mir immer sehr viel Kritik ein. Nur wenige Medien blicken ähnlich kritisch, alle sind vom allgemeinen Wohlfühl-Wunsch […]

Deshalb will Macron Umverteilung: Zeit kaufen mit noch mehr Schulden

Bekanntlich haben wir es mit einer Überschuldungskrise im Euroraum zu tun. Dies ist letztlich die Grundursache der noch immer nicht gelösten Eurokrise. Und nur wer das angeht, kann über eine geordnete Schuldenrestrukturierung und einen Umbau/Auflösung der Eurozone die Probleme in den Griff bekommen. Wie groß die Aufgabe ist, sieht man unter anderem an einer Studie des Centrums […]

Macron geht es nur darum, Deutschland die Schuld am Scheitern zuzuschieben

Zunächst muss man loben, dass Macron wenigstens Visionen hat, wie man den Euro retten könnte. Damit unterscheidet er sich wohltuend von der Politik des Aussitzens unserer Regierung, die zwangsläufig zu einem brutalen finanziellen Desaster für uns führen muss und wird. Lesern von bto ist das alles klar. Andererseits muss man ganz klar sagen: Der Plan […]

Ich schreibe heute nichts

Heute wird in allen Medien mehr oder weniger Sinnvolles zum Ausgang der gestrigen Bundestagswahl geschrieben. Also spare ich mir einen Beitrag. Morgen geht es wie gewohnt weiter. Zum Zeitpunkt, zu dem ich diese Zeilen tippe, ist es noch gut eine Woche bis zur Bundestagswahl. Hoffnung, dass diese am Kurs des Landes etwas (zum Guten) ändert, habe […]

Bundestagswahl: Schluss mit der Wohlstandsvernichtung!

Dieser Kommentar erschien bei WirtschaftsWoche Online: Die Politiker tun so, als könnte Deutschland vor Kraft nicht laufen und verteilen im In- und Ausland Wohltaten. Dabei droht schon bald das böse Erwachen aus unserer Wohlstandsillusion. Am Sonntag ist Bundestagswahl und wir können endlich einen Wahlkampf hinter uns lassen, der den Namen nicht verdient. Getragen von der […]

Soziale Ungleichheit muss doch ein Problem sein!

Immer wieder wird versucht zu begründen, was eigentlich nicht zu begründen ist: eine weitere Ausweitung des Sozialstaats und der Umverteilung unter lauten „Ungerecht!“-Rufen. Marcel Fratzscher vom DIW ist ganz vorne dabei, was ich an dieser Stelle mehrfach kritisch hinterfragt habe. Seit er mich bei Twitter geblockt hat, verfolge ich seine Ausführungen allerdings weniger – was […]

Erhebliche Integrationsschwierigkeiten

Und das vor der Bundestagswahl. Da wird doch tatsächlich über die wirtschaftlichen Folgen unserer Art der Zuwanderungssteuerung geschrieben. Vermutlich geht man (zu Recht) davon aus, dass diese Tatsachen ohnehin nicht wahrgenommen werden. Leser von bto wissen es schon lange: Gerade die Zuwanderung aus der Türkei ist eine Belastung für den Sozialstaat. Was die Frage aufwirft, […]