Lob der Grenze: auch in Südamerika

Letzte Woche habe ich mich an dieser Stelle in zwei Beiträgen mit dem Nutzen der Begrenzung von Zuwanderung auseinandergesetzt. Das war noch vor den drastischen Maßnahmen des neuen US-Präsidenten mit Bezug auf den Einreisestopp aus einigen Ländern. Diese Maßnahmen waren und sind natürlich nicht gemeint gewesen, als ich in den Beiträgen den Nutzen der Grenze […]

Für offene Grenzen? Da muss man schon recht einseitig argumentieren

Heute Morgen haben wir begründete Argumente für ein Begrenzen der Zuwanderung gesehen. Nun die Gegenrede: Die Grenzen sollten offen sein, wird hier gefordert. Schauen wir uns die Argumentation genauer an: „In jedem öffentlichen Raum haben Menschen das Recht, sich frei zu bewegen – oder sollten es haben –, ebenso, wie sie das Recht haben (sollten), […]

„Lob der Grenze“

Es gibt auch interessante Beiträge im Radio, so wie dieser Bericht von einer Tagung an der Berlin-Brandenburgischen Akademie.  Juristen, Soziologen und Philosophen diskutierten über die Abwägung von innerer Sicherheit und humanitärer Verpflichtung in der Flüchtlingspolitik. Der Deutschlandfunk berichtete (erstaunlich kritisch zu dem Thema, im Vergleich zu den sonstigen Beiträgen): „David Miller, Professor für politische Philosophie in […]

„Lügenpresse“ ist Quatsch – aber manchmal frage ich mich schon

Als ich in den ruhigen Tagen zwischen Weihnachten und Silvester im Internet stöberte, fand ich nur selten wirklich Erhellendes. Meistens wurden alte Beiträge aufgewärmt, allerdings nur selten so offen gekennzeichnet wie bei bto. Oder aber es wurde darauf gesetzt, dass man nur den Titel liest, nicht hingegen die Story. So auch bei SPIEGEL ONLINE, wo am 30. […]

Best of 2016: Ungebildete kommen, Qualifizierte gehen. Wie soll das funktionieren?

Dieser Beitrag erschien am 20. Juli 2017 bei bto: Wir betreiben schon eine merkwürdige Politik. Da versucht die Politik alles, um die Zuwanderung zu befördern, so unbegrenzte und ungesteuerte Zuwanderung im Rahmen der „Flüchtlingskrise“, Verweigern eines Punktesystems wie in Kanada und Australien, Belasten der einheimischen Bevölkerung durch Sozialstaatsversprechen für alle. Folge: Es kommen viele gering oder […]

Hört auf mit dem Doping!

Dieser Beitrag erschien bei manager magazin online: Mario Draghi erinnert an einen Reiter, der mit einem altersschwachen und schwer beladenen Pferd Hindernisse zu überspringen versucht. Mit immer mehr Doping soll das Pferd zu früherer Form kommen. Am Ende dürfte es ihm nicht gut bekommen – und seinem Reiter auch nicht. Mal ehrlich: Wen konnte die Entscheidung […]

Highlights vom November

Schon seit Jahren schicke ich Anfang des Monats eine Zusammenstellung der Highlights des vorangegangenen Monats als Newsletter an Abonnenten. Ein kostenloser Service; man muss sich einfach nur registrieren. Ich könnte mir aber denken, dass nicht alle Leser von bto das Angebot wahrgenommen haben. Deshalb an dieser Stelle der neueste Newsletter: Sehr geehrte Damen und Herren, liebe […]

„Die Gefahr der frustrierten Jugend“

Heute Morgen hatte ich Gunnar Heinsohn zu den demografischen Hintergründen des Syrien-Konfliktes. Aus der NZZ nun eine etwas andere Einschätzung zur Bedeutung der Demografie bei diesen Konflikten: „Dass die Jugend die rastlose Kraft der Weltgeschichte ist, mag keine revolutionäre Erkenntnis sein. Von der 68er-Bewegung über die Tiananmen-Proteste in China bis zur Arabellion 2011 waren es […]

„Warum Syrer nie mehr Deutschland verlassen werden“

Bekanntlich zitiere ich Gunnar Heinsohn mit seinen Thesen zu Eigentumsökonomie und Demografie bei bto regelmäßig. Heute ein Blick auf den Konflikt in Syrien durch die demografische Brille. Interessante Gedanken: „Während Berlin Hunderttausende von Syrern nur ein paar Jahre mit deutschen Steuermilliarden versorgen will, um sie dann zu repatriieren, legt Damaskus offen, wie es genau diese Absicht […]

Merkel: Wohlstandsvernichtung wohin man schaut

Gestern hat Frau Merkel ihre erneute Kandidatur erklärt. „Zu groß“ wären die Aufgaben für Deutschland, was zur Frage führt: Weshalb wurden die in den vergangenen elf Jahren nicht angepackt? Aus diesem Grunde heute Morgen frühere Beiträge zum Thema Wohlstandsvernichtung durch Frau Merkel: So erschien der WirtschaftsWoche dieser Standpunkt von mir anlässlich von zehn Jahren Regierung Merkel. Eine verheerende […]