Das Ende der schuldenfinanzierten Wohlstandsillusion

Dieser Beitrag erschien in den Wirtschaftspolitischen Blättern, Ausgabe 4/2016. Der Artikel ist etwas umfänglicher, deshalb gut als Lektüre am langen Wochenende. Abstract: Seit 1980 ist die offene und verdeckte Verschuldung der westlichen Industrieländer deutlich gestiegen. Die Verschuldung diente dazu, kurzfristige Konjunkturschwächen und die Folgen des Eintritts von Osteuropa und China in die Weltmärkte abzumildern und […]

Weitere Argumente in der Diskussion über Helikopter-Geld

Gestern Morgen habe ich das Interview mit Adair Turner reflektiert, am Nachmittag die Vor- und Nachteile diskutiert. Hier ein weiterer Beitrag zu dem Thema, erschienen im Juni 2016 bei bto: Adair Turner ist bekanntlich einer der prominentesten Vertreter der Helikopter-Theorie: Die Notenbanken sollen die Staaten mit Geld beschenken und die aufgekauften Staatsanleihen annullieren. Insofern wäre […]

Monetarisierung: Rettung oder Desaster

Dieser Beitrag erschien erstmals im Dezember 2014 bei bto. Er verdeutlicht nochmals die verschiedenen Sichtweisen zum Thema Monetarisierung, wie heute Morgen diskutiert. Eine schöne Gegenüberstellung der unterschiedlichen Sichtweisen auf die Möglichkeiten der Geldpolitik. Da ist zum einen William White, der in seiner früheren Rolle als Chefvolkswirt der BIZ in Basel die Krise vorhergesagt hat und zum […]

Warum die Zinsen tief bleiben müssen

Adair Turner, Chairman des Institute for New Economic Thinking (INET) und früherer Finanzmarkt-Chefaufseher in Großbritannien ist einer der profiliertesten Denker zur aktuellen Krise. Bei bto war er schon mehrfach Thema, vor allem mit seinem wohl richtigen Plädoyer für eine massive Monetarisierung. Nun ein erneutes Interview mit der FINANZ und WIRTSCHAFT. Hier die Highlights und wie stets […]

Starke Ansage: „Die US-Börse müsste sich halbieren“

Regelmäßig verweise ich an dieser Stelle auf die hervorragende Arbeit der Analysten des US Assetmanagers GMO. → „Quantifying the Fed’s Impact on the S&P 500“ – erheblich → Staatsschulden – wirklich so schlecht? → Kritischer Blick auf die USA → Maue Renditen mit allen Assets – im besten Fall → „Der Aktienmarkt ist abscheulich teuer“ → A CAPE Crusader – A […]

Die Folgen hoher Bewertungen

Immer wieder habe ich die Folgen der hohen Bewertung für künftige Erträge an dieser Stelle diskutiert. So hier: → Eiszeit an den Kapitalmärkten. Auch an anderer Stelle habe ich die Quellen, die John Mauldin hier verwendet, ebenfalls zitiert. Es ist eine sehr schöne Zusammenfassung der Risiken, die wir zwar schon kennen, dennoch schön: Median PE-Ratio Laut Ned […]

„Schwellenländer – die billige Zukunft“

Dieser Kommentar erschien bei WirtschaftsWoche Online: Schon bald werden die Emerging 7 (E7) die G7 überholt haben. Doch nicht nur das, sie sind auch die einzigen Märkte, die noch halbwegs preiswert sind. Wirkliche Strategen investieren dort. Schon vor einigen Wochen habe ich an dieser Stelle gezeigt, dass nur die Schwellenländerbörsen noch relativ preiswert sind und […]

Wie Zu- und Abwanderung die Sozialstruktur einer Bevölkerung prägt

Böse Zungen sprachen von der DDR immer als „Der Dumme Rest“. Damit sollte betont werden, dass all jene, die intelligent und motiviert waren, bereits das Land verlassen hatten. Nach dem Mauerbau war es aber durchaus rational und intelligent, nicht das eigene Leben zu riskieren.  Deshalb trifft der Spruch so pauschal nicht zu. Einen gewissen Kern dürfte […]

Highlights vom März 2017

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, herzlich willkommen zur neuesten Ausgabe von update, dem Newsletter von beyond the obvious. Wie gewohnt weisen wir Sie auf einige der Highlights aus den Veröffentlichungen des letzten Monats hin. Viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihr Daniel Stelter   BREXIT Nun ist es also offiziell: Die Briten treten […]

Statt Roboter als Chance zu sehen, vergrößern wir das Problem

Meine Haltung ist bekannt: Automatisierung und Digitalisierung sind nicht aufzuhalten, sondern beschleunigen sich. Damit werden viele Arbeitsplätze überflüssig, weil in Zukunft Maschinen die Arbeit erledigen. Dieser Trend ist global und man kann ihn nicht aufhalten. Alternde Gesellschaften sind im Vorteil, weil die Maschinen niemanden Arbeit wegnehmen, sondern Menschen, die in Rente gehen, ersetzen. Die richtige […]