Die Illusion der Eurorettung

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online:  Am Montag letzter Woche konnten die Leser von manager magazin online gleich auf der Startseite drei interessante Artikel finden. Da war zum einen die überraschend offene Aussage des Grandseigneurs der Beratung, Roland Berger, dass Angela Merkel einfach nicht das Know-how habe, um ordentliche Wirtschaftspolitik zu betreiben. […]

Das sollten die Jamaiker-Träumer lesen!

Keine Hoffnung, machen sie eh nicht. Wer liest hierzulande schon NZZ? Meiner Meinung nach, zu wenige. Sie ist wohl DAS deutschsprachige Qualitätsblatt. So kommt dort erneut Professor Gunnar Heinsohn zu Wort. Hier bei bto immer wieder zitiert. Er erklärt glasklar und einfach, weshalb es mit Deutschland bergab geht: „Zwischen 2014 und 2015 hat Japan die Aufnahme […]

„Deflation = Debt plus Disruption plus Demographics?“

Dieser Beitrag erschien erstmals am 30. Oktober 2015 bei bto. Angesichts unsere Inflationsdiskussion der letzten Woche eine sinnvolle Wiederholung. Es gibt Studien, die Deflation als Folge der Demografie erwarten. So die Bank of America, die ein deflationäres Umfeld erwartet aus einer einfachen Formel:  Deflation = Debt plus Disruption plus Demographics. Der Zusammenhang ist dann so: Debt, also Schulden, lasten […]

Wo bleibt das Wachstum? Die neuen Realitäten in der globalen Ökonomie

Dieser Kommentar erschien im Kundenmagazin der Union Investment zur Jahreswende 2016/17: Auch sieben Jahre nach der Finanzkrise bleibt das Wachstum der Weltwirtschaft schwach. Sind wir gefangen in einer Dauerstagnation oder gibt es Hoffnung auf einen neuen Wachstumsschub? Wirtschaftswachstum ist kein Zufall Im Kern sind es zwei Faktoren, die das Wachstum einer Wirtschaft treiben: die Zahl […]

„The Japanese economy has lessons for the West… and China as well“

Heute Morgen habe ich bereits Japan diskutiert. Es ist wohl ein „Vorbild“ für die Entwicklung bei uns – und auch China – meint zumindest Roger Bootle, Direktor von Capital Economics, der bereits vor Jahren aufgezeigt hat, wie eine Auflösung des Euro organisiert werden könnte. Hier seine Bestandsaufnahme: „Over the past 30 years or so, Japan has […]

Spielen Schulden eine Rolle? – Beispiel Japan

Ich habe oft auf die Parallelen zu Japan verwiesen. Das Land ist uns einfach 20 Jahre voraus und wir werden dort am ehesten sehen, wie das Endspiel aussieht. Auch für uns. Quasi die Auflösung unserer Eiszeit-Falle. Hier ein Beitrag, auf den mich ein Leser hingewiesen hat. Mit der entscheidenden Frage: Japan Debt Mountain: does it matter? […]

„Jetzt wird es richtig teuer!“

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online: Die französische Politik denkt strategisch. Als Nächstes auf dem Programm: die Schwäche der deutschen Politik ausnutzen, um die eigenen Schulden loszuwerden. Die einst als mächtigste Frau Europas – wenn nicht der Welt – gefeierte Bundeskanzlerin ist spätestens seit dem letzten Wahlsonntag eine Politikerin auf Abruf. Was […]

Enteignung – weil es mit der Inflation nicht klappt?

Dieser Kommentar von mir erschien bei der WirtschaftsWoche Online:  Schulden können nicht ewig schneller wachsen als die Wirtschaft. Um sie loszuwerden, setzen Politik und Notenbanken auf Inflation. Und wenn die nicht kommt auf Enteignung. William White gehört zu jenen, die die Finanzkrise vorhersagten. Der damalige Chefvolkswirt der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel („Notenbank der […]

Droht eine Inflation? – interessante Parallelen zu den 1960ern

Ambroise Evans-Pritchard (AEP) mit einem interessanten Vergleich der heutigen Lage mit der Zeit vor dem Ausbruch der Inflation in den 1960er Jahren in den USA. Klar ist, die Fed ist in einer echten Schuldenfalle gefangen und wir alle gleich mit! „The edifice of hyper-valued assets across the world is built on one elemental premise: that […]

Tanz auf dem Vulkan

„Buy the rumor, sell the news“ ist eine der bekanntesten Regeln an der Börse. Nach neun Jahren Hausse sind die News allgegenwertig. Zeit zu handeln. Die Börsen der Welt streben neuen Höchstständen entgegen. DOW, NASDAQ und DAX sind ganz vorne mit dabei und unterstreichen, dass die Lage an den Finanzmärkten hervorragend ist. Die Weltwirtschaft wächst […]