„Die ‚Lüge des Jahrhunderts‘ ist eine deutsche“

Letzte Woche hat ein Beitrag bei SPIEGEL Online (zumindest bei Lesern von bto, die mich darauf hingewiesen haben) für Aufregung gesorgt. Darin spricht ein US-Investor mit Blick auf die griechische Verschuldung von der „Lüge des Jahrhunderts“. Einmal abgesehen davon, dass es nun wirklich kalter Kaffee ist und diese Erkenntnis schon vor zwei Jahren diskutiert wurde, unter […]

„Der radikale Sinneswandel der IWF-Ökonomen“

Gestern Morgen haben wir uns schon einmal mit dem IWF beschäftigt. Die „Erkenntnis“, dass die Politik der „Euro-Rettung“ in keiner Weise mit den Prinzipien des IWF vereinbar ist und zudem völlig ungeeignet, um die Probleme zu lösen. Gerettet wurden französische und deutsche Banken, nicht die jeweiligen Länder. Heute nun ergänzend der Hinweis, dass auch das […]

„Buchreview: Eiszeit in der Weltwirtschaft“

Eine weitere Besprechung der Eiszeit. Das Fazit: „Ein brauchbarer historischer Abriss der Finanzkrise, ein gut lesbares Wirtschaftsbuch, eine eigene Meinung zur optimalen Konstruktion eines Wertpapier-Portfolios für die Zukunft – das alles vereint Daniel Stelters neues Buch. Manchen Privatanleger werden die Fülle der Daten und die komplexen Vorschläge zum Portfolio überfordern und daher ist das Buch sicher […]

„Das Ponzi-System darf nicht zusammenbrechen“ – Rezension von „Eiszeit in der Weltwirtschaft“ bei Lovelybooks

Eine sehr ausführliche Besprechung der Eiszeit findet sich bei Lovelybooks. Sie fasst die Kernaussagen des Buches gut zusammen und kommt zu einem erfreulichen Resümee: „Hier ergänzen sich Sachverstand und Sachlichkeit zu einem gelungenen Buch.“ Die ganze Rezension finden Sie hier: → Lovelybooks: „Das Ponzi-System darf nicht zusammenbrechen“, Juni 2016

„Italy’s broken banks show the dangers behind the euro“

Italien bleibt für mich der beste Kandidat für einen Euro-Austritt. Das Land ist in einer Depression gefangen, ohne Möglichkeit, sich daraus aus eigener Kraft zu befreien. Klares Krisensignal signalisieren die dortigen Banken. Nach Jahren des wirtschaftlichen Niedergangs sind die faulen Schulden massiv. Der Telegraph fasst das Grauen zusammen: „The Italian economy has done extremely badly […]

Bill Gross und die Eiszeit

Bill Gross hat bekanntlich die letzten 30 Jahre an den Kapitalmärkten mit einem Anstieg auf einen Berg verglichen. Jetzt sind wir demnach am Gipfel angelangt und können nur hoffen, nicht zu tief zu fallen. In seinem neuesten Kommentar führt er die Analyse fort: „(…) my basic thrust in this Outlook will be to observe that […]

Europas Überlebenskampf

Die demografische Entwicklung wird mit ihrer Bedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung immer unterschätzt. Dabei ist sie gemeinsam mit der Qualifikation der Bevölkerung der entscheidende Hebel für künftiges Wachstum und Wohlstand und vor allem für die Bewältigung der Schuldenprobleme. Hier ein interessanter Beitrag aus dem Jahr 2012, der ausgeprochen prophetisch war: „In Griechenland hat der Schuldenschnitt […]

„Uns droht eine Hyperinflation“

Dieses Interview mit mir erschien in FOCUS MONEY 12/2016 als Titelgeschichte: Es herrscht Eiszeit in der Weltwirtschaft, unser aller Wohlstand ist lediglich eine Illusion. Der Ökonom Daniel Stelter erklärt, warum der Schuldenboom der vergangenen 30 Jahre bald unsere Ersparnisse zunichtemacht FOCUS-MONEY: Herr Stelter, was sind Sie für ein Mensch? Daniel Stelter: Warum? MONEY: Sie machen […]

Varoufakis‘ sozialistische Lösung für die Eurokrise

Schon vor Monaten habe ich die linke Agenda für Europa beschrieben. Umverteilung und Schulden statt Reformen und solidem Wirtschaften. Kurzfristig stimmt das auch, nur langfristig vergrößert es unsere ohnehin erheblichen Probleme weiter. Hier äußert sich Yanis Varoufakis im Interview mit der FINANZ und WIRTSCHAFT. Es ist immer gut zu wissen, was angestrebt wird und vermutlich […]

„Merkels Europolitik ist krachend gescheitert“

Griechenland ist wieder auf der Agenda: Wieder einmal braucht das Land frisches Geld, wieder einmal wurden die Reformen nicht umgesetzt und wieder einmal herrscht Uneinigkeit über den Umgang der Geberländer mit der „neuen“ Situation. Anders ist jedoch, dass immer mehr Parteien den Schuldenschnitt fordern – auch der IWF, der bislang aufseiten der Bundesregierung stand. Kein […]