Die Welt hängt an der chinesischen Immobilienblase

Gestern Morgen habe ich die Bedeutung der chinesischen (Schulden-)Wirtschaft für die Welt diskutiert und die sich daraus ergebenden Risiken. Hier nun zwei Studien von der Deutschen Bank und der Bank of America zur Bedeutung des chinesischen Immobilienmarktes (via Zero Hedge). Der Tenor geht die gleiche Richtung: Schulden kaufen Wachstum „As all China watchers knows, and […]

Wir alle hängen an Chinas Schuldenmaschine

Dieser Kommentar erschien bei manager-magazin.de: Alle Welt blickt auf die USA. Die Weltwirtschaft aber hängt am Tropf der chinesischen Schuldenmaschine. Und die steuert auf einen harten Leistungstest zu. Alle Blicke sind auf die USA gerichtet. Wie wird sich die Politik des neuen amerikanischen Präsidenten Donald Trump auf die US-Konjunktur und die Weltwirtschaft auswirken? Haben wir Glück und […]

China: Im Schuldensumpf

Dieser Beitrag erschien im Sommer 2015 bei manager magazin online zu China. Wie wir gestern gesehen haben, ist er so aktuell wie damals: Bis vor Kurzem galten zwei Dinge als sicher: Die Notenbanken haben alles unter Kontrolle und die chinesische Regierung hat ihre Wirtschaft im Griff. Weil dies so ist, kann eigentlich nichts schiefgehen, so […]

Chinas Schuldenwirtschaft geht ungebremst weiter

Zunächst zur Erinnerung: Die entscheidende Größe für den Zustand der Weltwirtschaft und noch mehr der Kapitalmärkte ist die weltweite Liquidität: Beim Betrachten dieser Darstellung fällt vor allem eine Farbe auf. China stand für die gesamte Nettokreditschöpfung der letzten Monate in der Welt. Ökonomen der New York Fed haben die Entwicklung genauer analysiert: 50 Prozent der […]

Felix Zulauf: „Zeitenwende“

Felix Zulauf ist einer der scharfsinnigsten Beobachter der Wirtschaft und von Kapitalmärkten, weshalb ich ihn immer gerne zitiere. Früherer Highlights: → „Globale Sturmwinde“ → „Ist Deflation unausweichlich?“ → Risse im Euro-Fundament Nun äußert er sich erneut in der FINANZ und WIRTSCHAFT. Die Ansichten entsprechen denen von bto, dennoch ist es schön, sie so klar in den Kontext gestellt […]

„Fitch warns time is running out for China’s debt-driven boom“

Warnungen zu China sind nicht neu. Ich erinnere an: → „Does It Matter If China Cleans Up Its Banks?“ → China wird die Probleme der Weltwirtschaft weiter verstärken → „Globales Wachstum – noch immer ‚Made in China‘“ → „China must wean itself off debt addiction if it is to avoid financial calamity, warns IMF chief“ → Chinas Finanzsystem immer fragiler? […]

Aktueller War-Index von Professor Heinsohn

Nachdem einige Kommentatoren mich schon in der Gefahr sahen, in das Lager der unseriösen Angstmacher abzudriften, die den nächsten Weltkrieg heraufbeschwören, eine kleine Klarstellung. Nein, ich sehe das nicht. Ich hätte bei der Einführung des Beitrages von heute Morgen klarer sagen sollen, dass ich die Parallelen beim Zerfall der globalisierten Ordnung sehen kann. Bei der […]

„The world today looks ominously like it did before World War I“

Bekanntlich war die Welt schon einmal richtig globalisiert und es galt als undenkbar, dass es jemals wieder zu einem Krieg kommen würde. Das war 1912. Kurze Zeit später begann die wohl zerstörerischste Periode der Geschichte. Die Parallelen zu heute sind überdeutlich. So überdeutlich, dass sich sogar die Deutsche Bank damit beschäftigt, wie die Washington Post […]

Schuldenwachstum ohne Ende: 217 Billionen/325 % vom Welt-BIP

Heute Morgen der geschätzte Mark Dittli mit der Zusammenfassung der weltwirtschaftlichen (Schulden-)Situation. Nun die Fakten nochmals knapp mit letztem Stand via Zero Hedge. Die Kollegen freuen sich schon auf die neueste Ausgabe der Schuldenstudie von McKinsey zur globalen Verschuldung – ich auch – und bringen an dieser Stelle dafür die letzte Studie des Institute for International Finance. Das […]

Best of 2016: Willkommen in der Eiszeit

Dieser Beitrag erschien in der Märzausgabe des manager magazins: Die Zinsen liegen auf Jahrhunderttiefs, die Bilanzen der Notenbanken sind so aufgebläht wie noch nie. Sieben Jahre ist die Finanzkrise schon her, doch die Wirtschaftspolitik bleibt so expansiv wie sonst nur in der tiefsten Rezession. Stellt die US-Notenbank Fed mit einer Mini-Zinserhöhung eine Umkehr dieses Trends […]