„Der dumme deutsche Sparer“

Früher galten die belgischen Zahnärzte als Synonym für den dummen Investor, mittlerweile haben wir Deutsche sie locker abgehängt. Obwohl wir die fleißigsten Sparer in Europa sind, liegen wir in puncto Vermögen weit abgeschlagen hinter Spaniern, Iren, Italienern und Franzosen – und Belgiern. Nach dem gerade veröffentlichten Bericht der Deutschen Bundesbank betrug das durchschnittliche Nettovermögen (Bruttovermögen […]

„Die EZB ist noch lange nicht am Ende“

Wer glaubt, die EZB ist mit ihren Mitteln am Ende, irrt. Jetzt geht es erst richtig los. Doch auch dies bietet Chancen für Anleger. Die EZB hat geliefert. Vor einer Woche habe ich an dieser Stelle dazu geraten, in das zu erwartende Strohfeuer hinein zu verkaufen. Denn der EZB wird es mit den beschlossenen Maßnahmen […]

EZB-Entscheid: Sell the News

Da lag ich mit meinem Kommentar zur EZB am letzten Donnerstagmorgen gar nicht so falsch: Heute tagt sie also wieder die Europäische Zentralbank. Gespannt blicken die Märkte der Welt nach Frankfurt und erhoffen sich die erlösende Nachricht: Noch mehr Geld – sei es in Gestalt von noch tieferen Refinanzierungszinsen, von noch negativeren Einlagenzinsen, von noch […]

Was, wenn die Helikopter nur in Europa nicht starten?

Die Forderungen nach weiteren aggressiven Maßnahmen der Notenbanken werden immer lauter. Ich befürchte, dass es bei noch negativeren Zinsen und damit einhergehenden Einschränkungen der Bargeldnutzung nicht bleiben wird. Zu sehr ist die Welt in der Eiszeit gefangen, wie ich – Achtung! Eigenwerbung! – in meinem neuen Buch „Eiszeit in der Weltwirtschaft“ beschreibe. Besonders aktiv mit […]

Tiefere Kurse sind rational

Der Einbruch der Märkte seit Jahresbeginn wird in vielen Kommentaren mit Kopfschütteln betrachtet. Es habe sich doch nichts Grundlegendes geändert, ist da zu lesen: Zinserhöhung in den USA, weniger Wachstum in China, anhaltende lockere Geldpolitik in Europa. Nichts Neues. Die Unternehmen stehen gut da, und angesichts der Tiefst- bis Negativzinsen bleibt einem ohnehin nichts anderes […]

„Für Panik ist es längst zu spät“

Die Börsen sind angeschlagen und es geht weiter bergab. Disziplin und Strategie bleiben gefragt. „If you`re going to panic, panic early“, lautet ein Bonmot an der Wall Street. Auf heute übertragen, bedeutet dies: Jetzt ist es zu spät, um in Panik zu verfallen. Regelmäßige Leser dieser Kolumne waren ohnehin vorgewarnt, spätestens als ich – sicherlich […]

„Negativzins, Bargeldverbot und die Hoffnung auf ein Wunder“

Braucht es den großen Knall, bis die Politiker endlich tun, was getan werden muss? Es sieht ganz danach aus. Wenn das Medikament, welches Ihnen Ihr Arzt verschreibt, nicht anschlägt, kann es sein, dass er es mit einer höheren Dosis probiert. Geht es Ihnen dann noch nicht besser, werden Sie keiner weiteren Erhöhung der Dosis zustimmen, […]

„Aktien im Angebot oder der Griff ins fallende Messer?“

Selbst wenn die Märkte nach dem turbulenten Jahresauftakt nun den Boden zu finden scheinen – für sogenannte Charttechniker ist die Sache klar. Eine Korrektur von zwanzig Prozent und mehr bedeutet Baisse, und damit sollte es, abgesehen von kleineren Erholungen, weiter bergab gehen. Eine solche Prognose würde eigentlich auch zu dieser Kolumne passen, warne ich doch […]

„Langfristanleger gewinnen – das weiß doch jeder Depp“

Kaufen und liegen lassen gilt als bewährte Anlagestrategie. Zurecht? Auf meiner Webpage wie auch bei WiWo.de freue ich mich über jeden Leserkommentar, egal ob er schmeichelt oder kritisiert, so wie von diesem Leser in der vergangenen Woche: „Für mich ist Herr Stelter ein ewiger Pessimist. Jeder seiner Artikel hat einen Hauch von Weltuntergang und Sprüchen […]

„Ausblick 2016 – glauben Sie kein Wort!“

Neues Jahr, neues Glück – so musste man denken, wenn man zum Jahresende die diversen Vorhersagen für Dollar, Dax und Zinsen gelesen hatte. Nun: Es kam – zumindest in der ersten Woche des neuen Jahres – anders. Kann man denn überhaupt seriöser Weise die Entwicklung an den Börsen auf einen Zeithorizont von zwölf Monaten vorhersagen, […]