„Russland ins Depot“

Dieser Kommentar von mir erschien bei WirtschaftsWoche Online: „Put your money where your mouth is“ gilt auch für Stelter strategisch. Die Kolumne ist für mich immer wieder Anlass zur Standortbestimmung für meine persönliche Strategie der Geldanlage. Dies gilt für die grundlegende Überzeugung der Diversifikation in Aktien, Immobilien, Gold und Liquidität, den Grundsatz, möglichst wenig zu […]

2019 platzt Angela Merkels Wohlstandsillusion

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online: Das Zwischenhoch in der Eurozone hat den Höhepunkt überschritten, während es auch ohne Protektionismus schlecht steht um die exportabhängige deutsche Wirtschaft. Nun rächt sich, dass in den letzten zwölf Jahren auf Verteilen und Verwalten, statt auf das Sichern der Zukunft gesetzt wurde. Die wirtschaftspolitische Bilanz der […]

„Deutschland wirtschaftet wie die Eichhörnchen“ – bto im Museum

Im Deutschen Historischen Museum gibt es eine Sonderausstellung mit dem Titel „Sparen – Geschichte einer deutschen Tugend“.   Gezeigt wird die Geschichte des Sparens in Deutschland seit dem Dreißigjährigen Krieg. Der Schwerpunkt liegt auf der staatlichen Politik der Sparförderung, die im 19. Jahrhundert begann und bis heute anhält. Plakate, Filme und Spardosen sind zu bewundern. […]

Totentanz der Zombies

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online: Zombies sind allgegenwärtig. Nicht in Horrorfilmen, sondern in der Wirtschaft. Ein immer größerer Anteil der Unternehmen ist bei ehrlicher Betrachtung insolvent. Eine solche ehrliche Betrachtung kann und will sich niemand leisten, denn dann fällt die Illusion der überwundenen Krise in sich zusammen. Steigen die Zinsen, ist […]

Eurokrise: Die GroKo folgt den falschen Rezepten

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online: Witze über Ökonomen gibt es viele. Zurecht, denn was sie vorlegen, ist nicht selten realitätsfern und am eigentlichen Problem vorbei. Jüngstes Beispiel: das Papier deutscher und französischer Ökonomen zur Rettung der Eurozone. Ein Tourist hat sich verirrt und fragt nach dem Weg. Nach einigem Nachdenken antwortet ihm […]

2018: Crash trotz Notenbanken?

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online: Voller Optimismus starten wir in das Jahr 2018. Erstmals seit der Finanzkrise haben wir einen weltweiten Aufschwung, der sich zunehmend selbst trägt. China wächst, die USA werden in den Aufschwung hinein von der Steuersenkung befeuert und selbst Europa und Japan lassen lange Phasen der Stagnation hinter […]

„Bitcoin: Eine Blase – aber keine Gefahr für das Finanzsystem“

Dieser Kommentar von mir erschien zwischen den Jahren bei manager magazin online: Alleine die Tatsache, dass Artikel über Bitcoin, egal welchen Inhalts, hohe Leserzahlen erreichen, darf als eindeutiger Blasenindikator gelten. Das Thema hat den Mainstream erreicht, nachdem der Markt bereits Kursgewinne von mehreren 10.000 Prozent erreicht hat. Nun gilt es die Musik so laut zu machen, […]

„Wie Euro, EZB und Politik Deutschland ruinieren“

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online:  Wer wirklich Sorgen  wegen AfD und LINKE hat, der sollte heute umsteuern und dringend handeln. Wir brauchen eine Politik, die unsere Einkommen nachhaltig stärkt und unsere Ersparnisse sichert. Aber genau das Gegenteil ist derzeit der Fall, ist Daniel Stelter überzeugt. Mit Mitte 50 ist es höchste […]

Die Illusion der Eurorettung

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online:  Am Montag letzter Woche konnten die Leser von manager magazin online gleich auf der Startseite drei interessante Artikel finden. Da war zum einen die überraschend offene Aussage des Grandseigneurs der Beratung, Roland Berger, dass Angela Merkel einfach nicht das Know-how habe, um ordentliche Wirtschaftspolitik zu betreiben. […]

„Jetzt wird es richtig teuer!“

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online: Die französische Politik denkt strategisch. Als Nächstes auf dem Programm: die Schwäche der deutschen Politik ausnutzen, um die eigenen Schulden loszuwerden. Die einst als mächtigste Frau Europas – wenn nicht der Welt – gefeierte Bundeskanzlerin ist spätestens seit dem letzten Wahlsonntag eine Politikerin auf Abruf. Was […]