Die Welt vor dem Dollar-Squeeze?

Heute Morgen hatten wir die aktuellen Schuldenzahlen des IWF. Hier noch in Ergänzung ein Blick auf das Nebenproblem der hohen Schulden in US-Dollar von Schuldnern (und Kreditgebern) die nicht aus dem Dollarraum kommen. Pointiert wie immer Amroise Evans-Pritchard im Telegraph, der das Thema auch mit den Finanzmärkten verbindet: „It is worth thumbing through the IMF’s Global […]

Kurzfassung für Eilige in Bildern: Warum Macrons Umverteilung nichts bringt und unfair ist

Heute ist der selbst ernannte und als solcher von den Medien gefeierte Retter Europas zu Besuch bei der Dame, die das deutsche Steuergeld dafür mobilisieren soll. Grund genug, mal einfach zusammenzufassen, warum es nicht funktioniert (nicht funktionieren kann) und am Ende nur den Niedergang Deutschlands und Europas befeuert. Alles in Form von Bildern! Wir haben […]

Die Notenbanken und die weltweite Überschuldung

Dieser Beitrag erschien erstmals am 9. Dezember 2014 (!) bei bto und ist immer noch hoch aktuell: Eine Rede von Herve Hannoun, General Manager bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) zum Kernthema der Weltwirtschaft: Schuldenüberhang und Zentralbanken. Die BIZ hat ja mehr als einmal und sehr deutlich vor den Folgen der derzeitigen Politik gewarnt. […]

„Global money supply flashes surprise slowdown warning“

Das war es dann wohl mit dem konjunkturellen Frühling. Die globale Liquiditätsentwicklung signalisiert eine Verschlechterung des wirtschaftlichen Umfelds schon im zweiten Halbjahr. Damit verbunden dürften die Börsen nachgeben und die Eurokrisen-Show in die nächste Staffel gehen: „Monetarist experts warn that the global money supply is slowing much faster than widely appreciated, suggesting that the shift […]

Zur Bilanzschwäche der US Unternehmen

Dieser Beitrag erschien erstmals am 6. Februar 2018 bei bto. Mit Blick auf die Lage an den Börsen und den Beitrag zu den Schulden heute Morgen eine immer noch aktuelle Erinnerung: Ein wichtiger Grund für die Nervosität an den Märkten dürfte die schlechte Qualität der Bilanzen der US-Unternehmen sein. Bekanntlich haben diese das billige Geld […]

Highlights vom März

Hier die Highlights vom März. Wollen Sie nichts verpassen? Dann können Sie meinen Newsletter hier abonnieren. DEUTSCHLAND Deutschland geht es gut. Vordergründig. In Wahrheit brauen sich erhebliche Probleme zusammen. Die Wohlstandsillusion, in der wir uns befinden, wird schmerzhaft enden. Demografie, Bildung und gescheiterte Zuwanderung ruinieren Deutschland und Europa Überlegene Kinderzahlen korrelieren mit kleinerem Wuchs, schlechteren […]

Gefährlich nah am Abgrund

Dieser Kommentar von mir erschien bei der WirtschaftsWoche Online: Die Märkte sind angeschlagen. Mochte man bis zum Durchbrechen der 200-Tages-Linie an der Wall Street am letzten Montag noch von einer Korrektur sprechen, so dürfte nun klar sein, dass uns Schlimmeres bevorsteht. Märkte crashen nicht am Höchststand. Sie brechen erst ein, nachdem sie schon mehrere Wochen oder […]

„We are witnessing the third biggest bubble created by a central Bank“

Heute Morgen habe ich die FANGs diskutiert, hier nochmals die Erinnerung daran, dass es die Notenbanken sind, die uns die Probleme eingebrockt haben (und weiterhin einbrocken): „In its scramble to reflate the biggest asset-bubble in hopes of inflating away the $233 billion in global debt, which at 318% of world GDP has never been higher, […]

Die Industrieländer sind gefangen in der Überschuldung

Die NZZ diskutiert die Überschuldungslage in der (westlichen) Welt und hat mich in diesem Zusammenhang auch zitiert. Auszüge: „In den ersten neun Monaten des Jahres 2017 ist die Verschuldung von Staaten, Unternehmen und Privathaushalten weltweit um 16,5 Bio. $ auf mehr als 230 Bio. $ gestiegen. Dieser anhaltende Anstieg zerstört eine Illusion – nämlich die, dass sich die globalen […]

2019 platzt Angela Merkels Wohlstandsillusion

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online: Das Zwischenhoch in der Eurozone hat den Höhepunkt überschritten, während es auch ohne Protektionismus schlecht steht um die exportabhängige deutsche Wirtschaft. Nun rächt sich, dass in den letzten zwölf Jahren auf Verteilen und Verwalten, statt auf das Sichern der Zukunft gesetzt wurde. Die wirtschaftspolitische Bilanz der […]