Irland: Musterbeispiel für Europa?

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Politik und Medien feiern die Rückkehr Irlands an den Kapitalmarkt. Zum Beispiel hier. Ich bin da skeptischer, wie hier beschrieben: Der Schuldenstand von Staat, Nichtfinanz-Unternehmen und privaten Haushalten liegt bei rund viermal Bruttoinlandsprodukt. Nur Japan liegt höher. Niemals werden die Iren das zurückzahlen können. Und auch die Tatsache, dass die irische Notenbank – und damit das EZB-System – Geld im Umfang von rund 20 Prozent des irischen BIP neu geschaffen hat, um es dem Staat zu leihen, wird verschwiegen. Ja, Irland ist wettbewerbsfähig. Dadurch unterscheidet es sich von den anderen Problemstaaten. Aber das bedeutet noch lange nicht, dass es nicht pleite ist.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte das Captcha ausfüllen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.