Euro

Die Probleme des Euro sind auch Jahre nach Ausbruch der aktuellen Krise nicht gelöst. Zunehmende politische Spannungen und Konflikte zwischen den Euro-Mitgliedsländern stehen bevor. Bei der nächsten Rezession droht eine existenzielle Krise des Euro.

~ AKTUELL ~

/
, , , , , , , , , ,
Dieser Kommentar von mir erschien bei XING: In Italien regieren mit Lega und der 5-Sterne-Bewegung jetzt knallharte Euro-Kritiker das hoch verschuldete Land. Kommt es zur Machtprobe mit Berlin und Brüssel? Der Fall Italien zeigt einmal…
/
, , , , , , , , , , , ,
Werner Flassbeck, stramm keynesianischer Ökonom und Staatssekretär unter Lafontaine, wurde bei bto schon mehrfach diskutiert. Unvergessen: → Flassbeck versus Stelter Nun äußert er in einem Interview erneut seine Kernthesen,…
/
, , , , , , , , , , , ,
Dieser Kommentar erschien bei manager-magazin.de und im September 2016 bei bto: "Uns geht es gut", jubelte unlängst SPIEGEL ONLINE. Neue Zahlen des Finanzkonzerns Allianz belegen, dass die Geldvermögen weltweit weiter anwachsen, beinahe…
/
, , , ,
DIE DEUTSCHEN WIRTSCHAFT NACHRICHTEN greifen meinen Kommentar zur Schaffung von Euro aus dem Nichts in Italien (nach irischem Vorbild) auf: → DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN: Italiens Zentralbank trickst EZB aus und druckt frische Euros,…
/
,
Klares Zeichen für den Aufschwung: Geld fließt wieder in den europäischen Immobilienmarkt, nicht nur nach Deutschland, sondern auch wieder in die Krisenmärkte Irland und Spanien. Dahinter stehen chinesische Investoren, wie die FT (Anmeldung…
/
, , , , , , , ,
Die Gedanken zum Thema Deflation, Ursachen, Profiteure, Aussichten auch bei manager magazin online: → manager-magazin.de: „Deutschlands japanisches Szenario“, 2. März 2014 Passend dazu bringt manager magazin einen anderen Beitrag…
/
, , , , , ,
Es war mal wieder eine Woche der Geldpolitiker. EZB Präsident Draghi sieht keine Deflationsgefahr beziehungsweise ist sich sicher, dass die EZB genau diese verhindern könnte. In der FT meldet sich Investmentlegende George Magnus zu Wort…
/
, , ,
bto hat verschiedentlich das Thema Vermögensverteilung thematisiert. Gerade die Geldpolitik der Notenbanken hat in den letzten Jahren vor allem die Vermögensbesitzer begünstigt, war es doch das explizite Ziel, über den Vermögenseffekt die…
/
, , ,
Die Aussagen des Centrums für Europäische Politik (CEP) zur Kreditfähigkeit der Euro-Staaten hat in den Medien breite Aufmerksamkeit gefunden. Dabei liegt der Fokus zumeist auf Griechenland als anhaltendes Problemkind und auf Irland als…
/
,
Griechenland bereitet sich auf das nächste Rettungspaket vor – allen offiziellen gegenteiligen Beteuerungen zum Trotz. Auslöser dürfte unter anderem der Kapitalbedarf des griechischen Bankensystems sein. Die FT sieht in dem Stresstest in…
/
, , ,
Bereits im November letzten Jahres habe ich von einer neuen Studie berichtet, die die Bedeutung der privaten Verschuldung als Auslöser für Finanz- und Wirtschaftskrisen herausarbeitet. Die Staatsverschuldung ist nach diesen Forschungsergebnissen…
/
, , ,
Auch wenn sicherlich nicht alle Vermutungen, die in diesem Beitrag geäußert werden, zutreffend sind, eine nette Zusammenfassung der Position von beyond the obvious zur Schuldenkrise. Die aufgeworfenen Fragen sind richtig, allerdings auch leichter…
/
, ,
Wenn Europa irgendeine Hoffnung haben will, der säkularen Stagnation zu entgehen, muss es uns gelingen, den Rückgang der Erwerbsbevölkerung durch überproportionalen Produktivitätsanstieg zu kompensieren. Grundvoraussetzung sind dafür bestens…

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Website weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen